Halle Berry Sorgerechtsstreit um Tochter geht weiter

Runde zwei im Kampf um die dreijährige Nahla: Halle Berry beschuldigt ihren Ex Gabriel Aubry, seine Pflichten zu vernachlässigen. Es geht unter anderem um die korrekte Kleidung und das richtige Essen für die Tochter.
Kämpft erbittert um Tochter Nahla: Schauspielerin Halle Berry.
Kämpft erbittert um Tochter Nahla: Schauspielerin Halle Berry.

Wochenlang tobte ein schmutziger Streit um Tochter Nahla zwischen Halle Berry, 44, und Gabriel Aubry, 34. Mit dem erfreulichen Ergebnis: Seit April teilen sich die Schauspielerin und das Model das Sorgerecht. Und seither schien es friedlich zu und her zu gehen in der Familie Berry-Aubrey - bis jetzt.

Nun geht der Kampf in die zweite Runde: Am Dienstagmorgen hat Halle in Begleitung einer Anwältin und mit dickem Aktendossier wieder das Gericht aufgesucht. Sie beschuldigt den Vater ihrer dreijährigen Tochter, die Regeln der gemeinsamen Vereinbarung zu brechen. Gabriel vernachlässige seine Aufsichtspflichten, sagte sie.

Dass die Situation noch einmal ausarten würde, erstaune nicht, sagt ein Insider gegenüber RadarOnline.com. Die Probleme würden schon seit Wochen brodeln, das Verhälntis werde mit jedem Tag gehässiger. «Wenn er Nahla nur fünf Minuten zu spät abgibt oder nicht pünktlich abholt, bekommt er gewaltig etwas zu hören», sagt er. Weiter werde Gabriel kritisiert, die Kleine nicht an die richtigen Orte mitzunehmen, sie nicht korrekt zu kleiden und ihr die falschen Dinge zu essen zu geben. «Er wird übertrieben beaufsichtigt und hat keine Freiheiten, wenn er mit seiner Tochter zusammen ist.» Es scheine, als versuchten Halles Anwälte Argumente gegen Gabriel zu suchen.

Auch interessant