Alicia Keys & Co. Stars über Tornado: «Betet für Oklahoma»

Gerade mal 20 Minuten blieben den Bewohner, um sich in Sicherheit zu retten. Dann fegte der Tornado über das Land in der Nähe von Oklahoma City hinweg - und riss Häuser, Bäume, Autos, Tiere und Menschen mit sich. Die amerikanischen Stars zeigen sich bestürzt und drücken ihr Mitgefühl via Twitter aus.

Mindestens 91 Tote, darunter 20 Kinder und über 230 Verletzte weist die traurige Bilanz am Dienstagmorgen auf. Die Tornado-Saison hat den Mittleren Westen der USA eingenommen, wie jedes Jahr von April bis Mai - doch fegen die Stürme diesmal ungewöhnlich stark über das Land hinweg.

Zwanzig Minuten vorher informierten die Behörden die Bewohner des Bundesstaates Oklahoma - 20 Minuten Zeit, um Familie, Hab und Gut zu evakuieren. Dann rauschte der Tornado mit bis zu 320 Kilometer pro Stunde über das Land hinweg. Nach 40 Minuten ist der Schrecken vorbei, doch rund um Oklahoma City ist das Bild der Zerstörung gross. 

Es werden noch immer hunderte Menschen vermisst, vor allem das Schicksal zahlreicher Kinder, die unter den Trümmern eines Schulhauses im Vorstädtchen Moore begraben wurden, geht nahe. Über Twitter und dem Hashtag #PrayForOklahoma - «Betet für Oklahoma» - drücken amerikanische Prominente ihr Beileid aus - und rufen zur Spende auf.

Die Reaktionen von Katy Perry, Alicia Keys und Co. sehen Sie in der SI-online-Bildergalerie.

 

Auch interessant