Prinz George Historisches Foto mit seiner Ur-Oma

Darauf hat England schon lange gewartet. Queen Elizabeth posiert bei den offiziellen Taufbildern des britischen Palastes mit ihren Nachkommen. Fotos, die sicherlich Seltenheitswert haben.

Da ist er, der kleine Thronfolger - umrahmt von seiner ganzen Familie. Insgesamt zwölf Personen zieren das Bild von Star-Fotograf Jason Bell. Doch Prinz George geht etwas unter - so Ton in Ton auf dem Schoss seiner Mutter. Nur Queen Elizabeth, die 87-jährige Ur-Oma des drei Monate alten Babys, fällt auf. Ihr blaues Kleid ist ein Farbtupfer in der dezenten, royalen Runde. Das Foto entstand am Mittwoch kurz nach der Taufe des kleinen Prinzen in der königlichen Kapelle des St. James's Palast. Da war George Alexander Louis bereits offizielles Mitglied der englischen Kirche.

Zum ersten Mal seit über hundert Jahren sind wieder vier Generationen auf nur einem Bild zu sehen. So etwas gab es zuletzt 1894. Damals war es Königin Victoria, die sich mit ihren Nachkommen abbilden liess. Eine grosse Ehre also - auch für die Familie von Herzogin Catherine, 31. Pippa, James, Carole und Michael Middleton dürfte demnach das Lächeln nicht sonderlich schwer gefallen sein. 

Wieso ausgerechnet dem 44-jährigen Jason Bell die Ehre zuteil wurde, die königliche Familie vor die Linse zu bekommen, ist nicht klar. Der Brite hat sich mehrheitlich in der Modefotografie einen Namen gemacht, arbeitete schon für die «Vanity Fair» und die «Vogue». Ausserdem hat der Künstler schon zahlreiche Persönlichkeiten wie David Beckham, Scarlett Johansson oder Paul McCartney porträtiert. Seine Bilder zieren auch Kinoplakte wie das von «Love Actually», «About a Boy» und «Billy Elliot». 

Weitere Artikel über Prinz George und Co. finden Sie in unserem grossen Royal-Dossier.

Auch interessant