Vom Stubenhocker zum heissen Rocker Britischer «The Voice»-Kandidat macht spektakuläre Verwandlung

Am Sonntag sorgte Rick Snowdon bei der britischen Version der Castingshow «The Voice» für den Wow-Auftritt des Abends. Was zum Zeitpunkt seiner Performance niemand wusste: Der heisse Kerl wog vor sieben Jahren noch doppelt so viel wie heute. Die Musik hat ihn zur eisernen Diät gebracht.
The Voice Great Britain 2016 Rick Snowdon Soundcloud Figur früher heute
© via Instagram

Früher wog Rick Snowdon 165 Kilo. Um als Musiker durchzustarten, nahm er die Hälfte seines Körpergewichts ab.

Vier Jahre lang hat er sich zu Hause eingeschlossen - wegen seines Übergewichts. Mit 22 Jahren brachte Rick Snowdon 165 Kilo auf die Waage. Am Sonntagabend stellte sich der 29-Jährige der Öffentlichkeit. In den Blind-Auditions der britischen Ausgabe der Castingshow «The Voice» wollte er sein Glück versuchen.

Vom dicken Stubenhocker zum heissen Rocker

Heute erinnert nichts mehr an den jungen Mann von damals. Snowdon hat ordentlich abgespeckt - 83 Kilogramm hat er in den vergangenen Jahren verloren. Mit seinen langen blonden Haaren, stahlblauen Augen und dem kantigen Gesicht brachte er die weiblichen Zuschauer am Sonntag um den Verstand. Auf Twitter liessen sie ihrer Begeisterung freien Lauf. Es fielen Vergleiche mit Donnergott Thor, Bon Jovi oder Prinz Adam aus «Die Schöne und das Biest»:
 






Und: Mit dem Song «I Put a Spell on You» überzeugte er gleich drei der vier Juroren. Paloma Faith, 34, Boy George, 54, und Ricky Wilson, 38, drehten sich für den Kandidaten um. Am Schluss entschied sich der Musiker für Faith als Coach. 

Die Musik rettete Rick Snowdon das Leben

Er sei bereits als Kind dick gewesen, erzählt der Sänger in der Sendung. «Ich war schon immer übergewichtig, wurde mit dem Alter dann immer dicker und dicker. Irgendwann brachte ich mir das Gitarrespielen bei -  das einzige, was sich besser anfühlte als essen. Ich wollte performen! Aber wer will schon einen 165 Kilogramm schweren Rockstar sehen?» Um es endlich auf die grosse Bühne zu schaffen, verlor er die Hälfte seines Körpergewichts. Die Musik habe sein Leben gerettet, ist er überzeugt. «Ohne die Musik hätte ich mich zu Tode gefressen. Es war das einzige, das ich so liebte wie Schokolade.»

Mit seiner Abnehm-Geschichte will Rick Snowdon andere inspirieren. Jeder könne das schaffen und seine Träume verwirklichen. Auf Instagram postet er deshalb regelmässig Vorher-Nachher-Fotos von sich:
 

 

Ein von Rick (@ricksnowdon) gepostetes Foto am

1. Jan 2016 um 22:38 Uhr


Von einem Extrem ins andere: 2011 wog Snowdon ungefähr 76 Kilo. Viel zu wenig, wie er heute findet. Doch damals fühlte er sich noch immer dick, wollte noch mehr Gewicht verlieren. «Ich sah aus wie ein Strich in der Landschaft, habe mich nach den Mahlzeiten übergeben und fühlte mich einfach schrecklich», schreibt er zu dem Bild. Erst 2013 fand er zu einem gesunden Körperbild zurück, als er mit Gewichtheben begann.
 

 

Ein von Rick (@ricksnowdon) gepostetes Foto am

18. Jan 2016 um 22:51 Uhr


Seit er sich erinnern kann, war Rick Snowdon übergewichtig. Zum Vergleich zeigt er ein Foto von sich als Kind mit seinem Vater und von sich mit seinem Vater etliche Jahre später:
 

 

Ein von Rick (@ricksnowdon) gepostetes Foto am

16. Nov 2015 um 13:34 Uhr


Der 29-Jährige ist stolz darauf, was er mit gesunder Ernährung und Sport in den vergangenen Jahren erreicht hat:
 

 

Ein von Rick (@ricksnowdon) gepostetes Foto am

13. Dez 2015 um 9:46 Uhr



 

Auch interessant