Familie, Therapie und Meditation gegen die Trauer Peaches Geldofs Witwer spricht über sein neues Leben

Am 7. April jährt sich der Todestag von Peaches Geldof zum zweiten Mal. In einem Interview erzählt Witwer Thomas Cohen jetzt, wie er den Weg zurück ins Glück gefunden hat.
Thomas Cohen neue Freundin nach Tod Peaches Geldof Heroin
© Dukas

Seit diesem Jahr ist Thomas Cohen (l.) mit Daisy Lowe (2.v.r.), der Freundin seiner verstorbenen Frau, liiert.

Tot mit 25 Jahren, gestorben an einer Überdosis Heroin. Die Meldung vom Tod von Peaches Geldof schockte 2014 die Welt. Ehemann Thomas Cohen, 25, der seine Frau damals leblos im gemeinsamen Haus gefunden hatte, hat sich seit der Tragödie zurückgezogen - auch um für die beiden Söhne Astala, 4, und Phaedra, 3, da zu sein.

Seit Anfang Jahr scheint Cohen aber endlich wieder glücklich zu sein. Mit Peaches' Freundin Daisy Lowe. Die 26-Jährige ist die neue Frau an der Seite des Musiker, nachdem sie ihm in den letzten Monaten stets beigestanden hatte. Genau wie Familie Geldof, die den Witwer stets unterstützt hat.

Songs für Peaches und die Familie

Die Beziehung zu Bob Geldof und seinen Töchtern sei sehr eng, sagt Cohen im Interview mit der «Sunday Times», aus der die «DailyMail» zitiert. Der Tod seiner Frau sei traumatisierend gewesen, so Cohen weiter. Aber er habe sich geweigert, «ein verbitterter alleinerziehender Vater» zu werden. Irgendwann habe er sich gesagt: «Ich will nicht länger in dieser Situation sein.»

Mit Therapie und Meditation verarbeitete er seine Trauer. Und auch die Musik habe ihm in dem Prozess geholfen. Die Songs seines ersten Solo-Albums drehen sich denn auch um Peaches, ihre Familie und Freunde.

Auch interessant