Zoff nach Deutschem Filmpreis eskaliert Til Schweiger ohrfeigt Kollege Elyas M'Barek

Eigentlich hätte Til Schweiger am Samstag nach dem Deutschen Filmpreis Grund zum Feiern gehabt. Stattdessen verrannte sich der Schauspieler in einen Streit mit Kollege Elyas M'Barek - inklusive Handgreiflichkeiten.
Til Schweiger ohne Freundin Elyas M'Barek Lola Deutscher Filmpreis
© Getty Images

Zu später Stunde eskalierte ein Streit zwischen Til Schweiger und Elyas M'Barek.

Die Bilder von Til Schweigers, 51, Auftritt am Deutschen Filmpreis dieses Wochenende liessen es bereits erahnen. Obwohl der Schauspieler eine Lola für seinen Film «Honig im Kopf» erhalten hatte, wirkte Schweiger gereizt und wollte nicht fotografiert werden. Offenbar zog sich die schlechte Laune danach weiter: In einem Nobelrestaurant in Berlin kam es gemäss Bild.de zu später Stunde zu einer handfesten Auseinandersetzung mit Schauspieler Elyas M'Barek, 33. Schweiger soll seinen Kollegen «mindestens einmal ins Gesicht geschlagen» haben.

Den Aussetzer kommentiert Schweiger auf Nachfrage der deutschen Zeitung prompt: «Wir haben uns gestritten. Das kommt unter Männern schon mal vor. Der Streit hatte im weitesten Sinne etwas mit Film zu tun. Ich sehe ein: Die leichte Backpfeife war unnötig.» Auch M'Barek bestätigt: «Ja, Til und ich hatten eine Meinungsverschiedenheit. Im Laufe der recht hitzigen Diskussion ist ihm dann leider die Hand ausgerutscht. Ich hielt es in dem Moment für das Beste zu gehen.»

Til habe sich am Sonntag für seinen Angriff entschuldigt, man habe sich längst versöhnt. Schweiger ergänzt: «Demnächst werden wir auf den blöden Abschluss eines ansonsten tollen Tages ein Bier trinken und uns kaputtlachen.»

Til schweiger ohne Freundin Deutscher Filmpreis 2015
© Getty Images

Miese Laune? Til Schweiger treibt einen Fotografen in die Flucht.

Auch interessant