Amy Macdonald Tourabsage! Hatte sie in Zürich einen Schlaganfall?

Die schottische Sängerin musste ihren Auftritt in Beni Thurnheers letzter «Benissimo»-Sendung vom Samstag kurzfristig abblasen. Nun kommen immer mehr Details ans Licht: Amy Macdonald soll wegen eines Schlaganfalls in ihrem Hotelzimmer zusammengebrochen sein.
Es brodelt in der Gerüchteküche: Amy Macdonald musste möglicherweise aufgrund eines Schlaganfalls ihren «Benissimo»-Auftritt absagen.
© DUKAS/ABACA Es brodelt in der Gerüchteküche: Amy Macdonald musste möglicherweise aufgrund eines Schlaganfalls ihren «Benissimo»-Auftritt absagen.

«Ich hatte heute Morgen einen sehr schlimmen Anfall und habe den ganzen Tag im Krankenhaus in Zürich verbracht. Jetzt geht es mir besser, aber mir wurde ans Herz gelegt, absolut nichts zu tun», twitterte Amy Mcdonald am Wochenende. Die Sängerin hält sich an den ärztlichen Ratschlag: Sie verzichtete am Samstag nicht nur auf ihren Auftritt in der letzten «Benissimo»-Sendung - sie sagte auch gleich ihre nächsten Konzerte ab. «Ich verspreche, dass ich es nächstes Jahr wieder gut machen werde. Ich hoffe, dass ich nach einer Woche in Zürich wieder okay sein werde, aber ich halte euch auf dem Laufenden. Vielen Dank euch allen.»

Die zweifache Echo-Gewinnerin soll am Samstag in ihrem Zürcher Hotelzimmer zusammengebrochen und ins Krankenhaus eingeliefert worden sein, heisst es. Unterschiedlichen Medienberichten zufolge könnte die Musikerin gar einen Schlaganfall erlitten haben. Eine offizielle Bestätigung gibts aber noch nicht. Ihr Management bestätigt lediglich gegenüber «Daily Express», dass sie sich inzwischen wieder in ihrer Heimat Schottland befinde. Dort soll sie sich unterschiedlichen medizinischen Tests unterziehen.

Amys Fans sind derweil in grosser Sorge und posten sowohl auf Twitter als auch auf Facebook zahlreiche Genesungswünsche.

Auch interessant