Vox bricht Dreharbeiten ab! Tragischer Todesfall bei «Grill den Profi»

Das Drama nimmt gestern Sonntag um ca. 19.45 Uhr seinen Lauf: Während einer TV-Produktion ruft ein Mann aus dem Publikum nach Hilfe. Trotz des schnellen Einsatzes eines Notarztes stirbt der Zuschauer - vermutlich an einem Herzinfarkt.
Grill den Profi, Vox, Steffen Henssler, Moderatorin Ruth Moschner
© MG RTL D / Frank W. Hempel

Tragischer Vorfall während der Aufnahme der Vox-Sendung «Grill den Profi» am vergangenen Sonntag: Kurz vor Beginn der Aufzeichnung starb ein Zuschauer.

Rund 1000 Zuschauer haben Platz in der Magdeburger Seebühne. Sie alle sind gestern Sonntag gekommen, um einmal bei einer grossen Produktion des TV-Senders Vox dabei zu sein. Auf dem Plan steht die Aufnahme der Show «Grill den Profi». Die Sendung mit den Gästen Felix von Jascheroff, 35, Thomas Hermanns, 55, und Youtube-Star Saliha Özcan, 29, hätte am 23. September ausgestrahlt werden sollen.

Gegen 19.45 Uhr dann die tragische Wende: Ein Mann, etwa Anfang 50, der mit seinen Söhnen da ist, ruft aus dem Publikum verzweifelt nach Hilfe. Dann bricht er zusammen. Ein Notarzt versucht den Familienvater wiederzubeleben - ohne Erfolg. Nach rund 45 Minuten wird der Zuschauer für tot erklärt. Schockierte Mitarbeiter der Produktionsfirma «ITV» hatten den Einsatz des Notarztes mit Decken geschützt, bevor sie später das Publikum aus dem Studio führten. 

Publikum huldigt den Abbruch der Dreharbeiten mit einem Applaus

Das Team rund um Moderatorin Ruth Moschner, 42, entscheidet, die Aufzeichnung abzusagen. Aufgrund des tragischen Vorfalles könne man nun keine fröhliche Unterhaltung bieten. Das Publikum quittiert den Entschluss mit Applaus.

Im Vorfeld der Aufnahme postete Moschner noch ein fröhliches Selfie auf Instagram.

Gegenüber «bild.de» bestätigt eine Vox-Sprecherin den Todesfall: «Leider hat uns am Ende die traurige Nachricht erreicht, dass der Publikumsgast verstorben ist. Wir sind sehr betroffen und haben umgehend entschieden, dass wir aufgrund dieses tragischen Vorfalls keine Unterhaltungssendung produzieren werden. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt den Angehörigen und den Freunden des Verstorbenen

 
Auch interessant