George Clooney & Co. Stars kommentieren die gemeinsten Tweets über sich selbst

Wenn Menschen auf Twitter Jennifer Garner als «Enten-Vagina» oder Tom Hanks als «Heulsuse» bezeichnen, rechnen sie wohl nicht damit, dass die Stars das wirklich lesen - geschweige denn, darauf reagieren. Der amerikanische Comedian Jimmy Kimmel lässt jetzt zahlreiche Berühmtheiten vor die Kamera treten, damit sie öffentlich die fiesesten Twitter-Sprüche über sich selbst lesen und kommentieren können.
Jimmy Kimmel Show: Stars (George Clooney) lesen böse Tweets vor
© Youtube Screenshot

Hollywoodstar George Clooney wird als pummeliger Bastard bezeichnet. Seine Antwort? «Fuck You».

Dank der Anonymität trauen sich viele Menschen, auf Twitter öffentlich rauszuposaunen, was ihnen durch den Kopf geht. So haben sie auch keine Mühe damit, bekannte Persönlichkeiten zu beleidigen. Dass angetwitterte Stars fiese Sprüche aber direkt lesen können, vergessen die Verfasser oft. US-Comedian Jimmy Kimmel, 46, zeigt in seiner Show, wie Kristen Stewart, 23, Jessica Alba, 32, Matt LeBlanc, 46, und viele mehr auf die Gemeinheiten reagieren, die auf dem sozialen Netzwerk über sie geschrieben werden. Die Stars lesen die Tweets gleich selbst vor.

«Jessica Biel hat ein Pferdegebiss», zitiert die Ehefrau von Justin Timberlake, 33, einen Tweet vor laufender Kamera. Die 31-jährige Schauspielerin nimmts mit Humor - und schnaubt als Antwort wie ein Pferd. Auch andere Stars können über die gemeinen Twitter-Nachrichten lachen. Zum Beispiel Kristen Stewart, die lesen muss: «Sie gefiel mir besser, als sie noch ein Junge war.» Ihre Reaktion? Sie kratzt sich zwischen den Beinen. Justin Bieber muss einen ganz fiesen Spruch einstecken: «Lieber Gott, bitte gib uns 2Pac zurück. Wir geben Dir dafür Justin Bieber.» Der 19-Jährige guckt traurig in die Kamera. Und Tom Hanks? Er wird als Heulsuse betitelt. Doch der 57-Jährige nimmt die Gemeinheit auf die leichte Schulter.

Richtig lachen muss Bill Murray, 63, über den Tweet: «Ich finde ihn nicht lustig. Ich war froh, als er erschossen wurde in ‹Zombieland›.» Wahnsinnig enttäuscht scheint hingegen «Scrubs»-Star Zach Braff zu sein, als er vorlesen muss: «Ich könnte den Inhalt meiner Toilette aufnehmen und der Film wäre spannender als ‹Garden State›». Fies - immerhin hat der 38-Jährige da selbst Regie geführt. Der schönste Hundeblick gelingt wohl Joseph Gordon Levitt, 32, nachdem er lesen muss, er sähe aus wie ein Wattestäbchen. Und Sharon Stones Antwort auf «Ich hasse diese Schlampe»? Die 55-Jährige ist nicht begeistert. 

Schauen Sie sich die sechs Videos an, in denen sich die Berühmtheiten den grössten Beleidigungen stellen.

Auch interessant