Nelson Mandela Twitter-Ente: Lilly Becker getäuscht

Am Donnerstagabend kurz vor 23 Uhr kursierte auf Twitter das Gerücht, Nelson Mandela sei gestorben. Auch Prominente gingen dem falschen Vogel auf den Leim.

«R.I.P. my greatest hero: Nelson Mandela...» - mit diesem Tweet schockte Lilly Becker, 34, am Donnerstag ihre Follower. Der Südafrikanische Nationalheld soll tot sein? Nein, ist er nicht. Auf Twitter kursierte einmal mehr eine Falschmeldung, die eine Lawine auslöste. Hunderte Tweets verselbständigten sich innert Sekunden. Unter den Getäuschten: Lilly Becker. Und ihr Gatte Boris. Der Ex-Tennis-Star twitterte kurz nach seiner Frau: «R.I.P. Nelson Mandela» entfernte die Meldung jedoch kurz danach wieder.

Grund für den tragischen Trugschluss dürfte der Gesundheitszustand Mandelas sein. Am Mittwoch wurde der 92-Jährige ins Spital eingeliefert - für eine Routineuntersuchung, wie es hiess. Am Donnerstag meldeten verschiedene Medien, der ehemalige Präsident von Südafrika habe ein Problem mit der Lunge. Am Freitag dürften neue Informationen folgen, in Lebensgefahr schwebe Mandela allerdings nicht. Und Twitter-Falschmeldungen werden überschrieben mit entrüsteten Botschaften und Richtigstellungen.

 

Auch interessant