Uma Thurman Das steckt hinter ihrem Grusel-Gesicht

Wer Uma Thurman auf jüngsten Fotos sah, musste zweimal hinschauen. Was ist nur mit ihrem Gesicht passiert? War Botox im Spiel? Alles Quatsch, sagt nun der Stylist der Schauspielerin.
Uma Thurman ohne Quentin Tarantino News Gesicht Make-up Style
© Getty Images

So zeigte sich Uma Thurman am Montag.

«Uma Thurman in der Botox-Falle», «Kill den Beauty-Doc» oder «Sie macht auf Renée Zellweger» - die Schlagzeilen über Uma Thurman, 44, hatten diese Woche nur ein Thema: Alle staunten über die wundersame Wandlung der kühlen Blondine, als sie sich am Montag auf dem Roten Teppich einer Filmpremiere zeigte. Da muss jemand herumgeschnippelt haben, war mehrheitlich die Meinung.

Doch dem ist nicht so, behauptet nun Uma Thurmans Stylist Troy Surratt. Er habe nur mit Pinsel und Farbe hantiert und ein bisschen experimentiert, sagt er gegenüber Refinery29.com. «Die Art und Weise, wie ich ihre Augenbrauen geschminkt habe, hatte einen Lifting-Effekt.» Dann habe er nur noch einen leicht schimmernden Lidschatten und roten Lippenstift aufgetragen, fertig. Auf Wipperntusche habe er bewusst verzichtet. «Das als Reaktion auf die vielen falschen Wippern, die sich Frauen für ihre Auftritte auf Roten Teppichen jeweils aufkleben.»

Eine Quelle bestätgt dem Magazin «Us Weekly», dass die Veränderung «nur mit Pinselstrichen und ohne Nadeln» zustande kam. «Es war mal etwas komplett anderes. Das war alles.» Wirklich?

Ein Arzt aus Deutschland vermutet als Grund für Umas Verwandlung den Beauty-Trend Vampir-Lifting, wie er im Gespräch mit «Prominent» sagt. Bei der Methode wird dem Patienten Eigenblut zunächst abgenommen, dann weiterverarbeitet und schliesslich wieder eingespritzt. Das «Blutbad» soll jünger und schöner machen, das Resultat aber ist erst nach mehreren Behandlungen und Monaten sichtbar. Sollte sich Uma Blut gespritzt haben, dann ging es gründlich daneben.

Uma Thurman ohne Quentin Tarantino News Gesicht Make-up Style
© Getty Images

Zum Vergleich: So sah Uma Thurman noch Mitte Januar aus - wie wir sie kennen.

Auch interessant