Wegen Bühnendeko im Spital! Riesen-Pistolen stürzen auf Marilyn Manson

Schock-Rocker Marilyn Manson musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem ein Teil der Bühnendekoration auf ihn stürzte.
Marilyn Manson
© getty

Was für ein Schock! Das Konzert von Marilyn Manson, 48, in New York nahm für den Schockrocker ein bitteres Ende. Wie das US-Celebrity-Portal «TMZ» berichtet, stürzte ein Teil der Bühnendekoration auf den US-Sänger. Manson musste unverzüglich ins Krankenhaus eingeliefert werden, wo er aktuell behandelt wird.

Während Manson seinen Song «Sweet Dreams« aufführte, versuchte er offenbar auf eine Stahlkonstruktion auf der Bühne zu klettern. Dabei geriet die Bühnendekoration in Form von zwei übergroßer Schusswaffen ins Schwanken und kippte auf den Sänger. 

Sehen Sie hier das Unfallvideo eines Manson-Fans:

Zahlreiche Fans versuchten ihrem Idol zu Hilfe zu eilen und rannten auf die Bühne, um Manson von der schweren Bühnen-Dekoration zu befreien. Kurz danach wurde das Konzert abgebrochen und der Sänger auf einer Trage aus dem Manhattan Center Hammerstein Saal ins Krankenhaus transportiert. 

Der Zustand des Sängers ist nach wie vor ungewiss. Ein Sprecher von Manson bestätigte gegenüber «Variety» lediglich, dass er sich «gegen Ende seiner unglaublichen Show in New York verletzt hat und in einem öffentlichen Krankenhaus behandelt wird.» Ob Marilyn Manson seine Tour fortsetzen wird, ist ebenfalls noch unklar.

Auch interessant