Samuel Koch Vater informiert über seinen Zustand

Aufgrund der grossen Nachfrage soll es diese Woche Neuigkeiten über den Gesundheitszustand vom verunglückten «Wetten, dass ...?»-Kandidaten geben. Wann genau Samuel Kochs Vater in einer Medienmitteilung informieren wird, bleibt unbekannt. Ins neue Jahr aber startete Samuel noch immer auf der Intensivstation, wo er nächstens Besuch von Thomas Gottschalk erwarten wird.

Wie geht es dem am 4. Dezember 2010 verunglückten «Wetten, dass ...?»-Kandidaten? Auch einen Monat nach dem schrecklichen Unfall von Samuel Koch, 23, ist das Interesse an seiner Person riesig. «Täglich möchten zwischen 100 und 120 Anrufer Neues von Koch wissen. Sein Vater kann die vielen Anfragen gar nicht beantworten», so Janka Hurschler, Sprecherin des Paraplegikerzentrums Nottwil, zu SI online. Deshalb habe er sich entschieden in einer Medienmitteilung über den Zustand seines Sohnes zu informieren. Noch diese Woche soll die Veröffentlichung sein, genauer Zeitpunkt und Inhalt aber bleiben geheim.  

Über Samuels Gesundheitszustand möchte sich auch Moderator Thomas Gottschalk, 60, ein Bild machen. Während der «SonntagsBlick» berichtete, dass er sich bisher nicht im Paraplegikerzentrum blicken liess, kündigt Peter Gruhne, ZDF-Sprecher, im «Beliner Kurier» Gottschalks Besuch an: «Thomas Gottschalk hat einen sehr guten und engen Kontakt zur Familie Koch und wird mit ihr entscheiden, wann ein Besuch stattfinden kann, aber Samuel liegt ja noch immer auf der Intensivstation.» 

Und dort musste Samuel auch Silvester verbringen, so Hurschler weiter. Ob Koch mit Champagner in das neue Jahr startete, weiss sie nicht. «Wir machen den Patienten keine Vorschriften.» Seit dem 11. Dezember 2010 liegt er auf der Intensivstation im Schweizer Paraplegikerzentrum, seit der Pressekonferenz vom 13. Dezember 2010 ist bekannt, dass Samuel Koch, 23, nie mehr normal laufen wird.

Auch interessant