Markus Lanz Vor «Wetten, dass..?»: «Ich habe mächtig Schiss»

Am Samstag tritt er Thomas Gottschalks Erbe an und moderiert erstmals «Wetten, dass ..?». Wenige Stunden vor der Feuertaufe spricht Markus Lanz über Muffensausen und Quoten-Druck.

Man möchte wirklich nicht in seiner Haut stecken. Mit der Moderation der wichtigsten Unterhaltungsshow Europas hat Markus Lanz, 43, eine Herkulesaufgabe vor sich. Und als ob das nicht genug wäre, ist sein Vorgänger am Abend seiner Premiere auch noch sein grösster Konkurrent: TV-Urgestein Thomas Gottschalk, 62, wird zeitgleich in der Castingshow «Das Supertalent» bei RTL zu sehen sein. «Weder Thomas noch ich haben uns das so gewünscht», sagt Markus Lanz im Interview mit der deutschen «Bild»-Zeitung - dem letzten, das er vor der Sendung gibt.

Der erfahrene TV-Mann gibt denn auch zu, «mächtig Schiss in der Bux» zu haben. «Alles andere wäre komisch, oder? Es ist eine seltsame Mischung aus Aufregung, Angst und Freude. Ich werde aber versuchen, das zu geniessen.» Lanz nimmt sich Dunja Hayalis Worte zu Herzen. Seine Berufskollegin habe neulich gemeint: «Es ist keine Operation am offenen Herzen. Es ist nur Fernsehen.»

Nichtsdestotrotz: Es ist ein fürchterlicher Druck, der auf Markus Lanz lastet. Er soll den grossen Thomas Gottschalk ersetzen. Er soll Quoten bringen - acht Millionen, das sei «ein vorsichtig definierter Wunsch unseres ZDF-Intendanten». Und nicht zuletzt soll er die Mammut-Show zünftig aufmöbeln.

Folgende Neuerungen erhält «Wetten, dass..?» mit Lanz:

  • fünf statt sechs Wetten
  • eigene Lounge für die Wettkandidaten
  • neue Kulissen mit fahrbarer Couch für die Gäste und Showtreppe
  • Duell Moderator gegen Zuschauer; eine «Lanz Challenge»
  • Präsenz auf dem sozialen Netzwerk Twitter
  • vermehrt Musik für ein jüngeres Publikum
  • längere Präsenz der Star-Gäste auf dem Sofa

Hochkarätige prominente Gäste sollen Lanz in seiner ersten Sendung helfen, die Feuerprobe zu bestehen. Unter anderem werden Sängerin Jennifer Lopez, Fussballprofi Rafael van der Vaart mit Gattin & Moderatorin Sylvie, Modeschöpfer Karl Lagerfeld und die Band Die Toten Hosen erwartet.

[reference:nid=145136;]

Auch interessant