Daniela Katzenberger «Warum sollte ich mich zurückziehen?»

Am Mittwochabend präsentierte Daniela Katzenberger bei Stefan Raab ihre Single «Nothing's Gonna Stop Me Now» - und sang zum ersten Mal live. Warum sie sich dabei nicht gross bewegen konnte, verrät sie auf SI online.
Bei «The Dome» sang Daniela Katzenberger playback - «ich musste so viel tanzen».
© Dukas

Bei «The Dome» sang Daniela Katzenberger playback - «ich musste so viel tanzen».

In einem roten Marylin-Monroe-Kleid glänzte Daniela Katzenberger gestern auf der Couch von «TV Total». Ihr Ziel: die Präsentation ihres Samantha Fox Covers «Nothing's Gonna Stop Me Now». Live! Bisher habe sie immer nur Playback gesungen, denn: «Versuch du mal rumzurennen und dabei ein Lied zu singen.»

Mit ihren 23 Jahren hat Daniela erreicht, was viele ein ganzes Leben lang nicht schaffen. Sie hat ein eigenens Café auf Mallorca, macht Musik und erhält jetzt sogar ihre eigene TV-Show. Ab 21. September zeigt VOX «Daniela Katzenberger - natürlich blond». Worauf dürfen sich Fans freuen? «Auf das bekloppte Geschwätz wie immer halt», sagt sie zu SI online. Dass sie genau deshalb oft kritisiert wird, ist der Blondine egal. Sie habe nie bekannt werden wollen, hatte einfach Glück. «Warum soll ich mich deswegen zurückziehen?»

Auch den Vergleich mit Hotel-Erbin Paris Hilton scheut Katzenberger nicht. Einen Vorteil habe sie aber: «Wenn die Leute mich nicht mehr wollen, geh ich halt wieder Kellnern. Da hätte es die Paris tausendmal schwerer. Ich glaub die kann nicht kellnern.»

Auch interessant