Annemarie und Wayne sind bald Eltern Bei den Carpendales ist Papa der Schwangerschafts-Profi

Sie freuen sich auf das Babygeschrei: Wayne und Annemarie Carpendale erwarten schon bald ihren Nachwuchs. Die TV-Moderatorin sagt in einem Interview, wie sie ihre Schwangerschaft erlebt.
Annemarie Wayne Carpendale
© Getty Images

Hochschwanger: Annemarie Carpendale wird bald zum ersten Mal Mama.

Im vergangenen November bewiesen die Carpendales Humor, als sie die frohe Nachricht verkündeten. Annemarie, 40, und ihr Wayne, 41, zeigten ihre Bäuche und wetteten darauf, wer den grösseren hat. Heute ist das definitiv die TV-Moderatorin. Sie ist hochschwanger und erwartet in wenigen Tagen ihr erstes Kind.

In einem Interview mit der «Bunte» erzählt die Deutsche, dass sie ihre Schwangerschaft grundsätzlich geniesse. «Abgesehen davon, dass ich zwei Monate lang mit ordentlich Übelkeit zu kämpfen hatte und mich bis zu 20 Mal am Tag übergeben musste. Das hat mir zu schaffen gemacht, weil ich gerne esse.»

Galerie: Diese Stars erwarten bald Nachwuchs

In Sachen Baby ist Wayne der Experte

Vor der Geburt habe sie Respekt. «Unser Leben wird sich verändern, auch wenn wir uns - wie so viele - vornehmen, genauso weiterzumachen wie vorher.» Spontane Ferien würden von nun an nicht mehr drinliegen.

Bei der Vorbereitung auf die Geburt sei der künftige Vater der Fleissigere «Ich verlasse mich da voll und ganz auf meinen Mann», scherzt Carpendale. «Er ist besser darin, sich auf solche Situationen vorzubereiten, und sehr wissbegierig. Ich wiederum lasse die Sachen auf mich zukommen.» Sie höre sich zudem bei ihren Freundinnen um, von denen viele Erfahrung mit Kindern haben. «Und dann gibts immer noch meinen tollen Frauenarzt und die Hebamme. Bammel habe ich also keinen.»

Carpendale lässt sich von ihrer Kugel nicht einschränken. Sie fährt noch Velo und nimmt jeweils die Treppe in den vierten Stock. Joggen sei nun nicht mehr «so cool». Doch nun trainiere sie einfach auf dem Crosstrainer, der ihr Ehemann Wayne gekauft hat.

Nur beim Outfit musste sie zurückstecken. «Ich entscheide gerne vor der Sendung, je nach Themenlage oder Stimmung, das ging aber nicht mehr so, wie ich wollte. Weil eben doch nicht alles so locker über die Hüfte passt wie sonst», so die «Taff»-Moderatorin.

Carpendale will bald wieder arbeiten

Im Sommer will Carpendale schon wieder vor der Kamera stehen. «Ich denke, das Mama-Sein lässt sich mit meinem Job gut verbinden - zumindest in der Theorie. Und ausserdem habe ich auch noch einen tollen Mann und viele liebe Freunde.» Sie habe nichts dagegen, den Mini-Carpendale auch mal bei der Nanny zu lassen.

Das Geschlecht des Babys behalten Annemarie und Wayne Carpendale nach wie vor für sich. 

Auch interessant