Helena Christensen Wegen 9 Tattoos: Karriere war in Gefahr

Für die berufliche Laufbahn muss man manchmal Abstriche machen. Nicht so Helena Christensen. Sie hatte den Traum, ein bekanntes Model zu werden. Doch dafür auf Tätowierungen verzichten? Nein, danke.
Helena Christensen ist nur noch sporadisch als Model aktiv. Karl Lagerfeld sagte einst, die Dänin hätte die schönsten Beine der Welt.
© DUKAS Helena Christensen ist nur noch sporadisch als Model aktiv. Karl Lagerfeld sagte einst, die Dänin hätte die schönsten Beine der Welt.

Man glaubt es kaum: Stolze neun Tattoos schmücken den Körper des dänischen Supermodels Helena Christensen, 43. Ihre Leidenschaft für die gestochene Kunst hätte aber beinahe das Aus ihrer Model-Karriere bedeutet, wie sie auf Gala.de erzählt.

«Wenn mir meine Agentur damals gesagt hätte, ich dürfe mich nicht weiter tätowieren lassen, dann wäre ich sofort aufgestanden und hätte ohne ein weiteres Wort das Zimmer verlassen. Und das wussten sie», sagt sie selbstbewusst.

Ihr erstes Tattoo liess sie sich mit 22 Jahren stechen. Damals war sie mit der Band U2 als Fotografin mit auf Tour. Ihr neustes an der Fussfessel zeigt einen Vogel, der eine Weltkugel hält. «Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein abgestürzter Heissluftballon», witzelt Christensen.

Auch interessant