Carla Bruni Wegen Baby-Bauch? Sie sagt Cannes ab

Ist sie schwanger oder ist sie es nicht? Das ist derzeit das Tuschelthema Nummer eins ausserhalb des Elysée-Palasts. Nun sagte Carla Bruni sogar ihren Auftritt am Filmfestival in Cannes ab und heizt die Gerüchteküche weiter an.
Dieses Bild lässt Platz für Spekulationen: Carla Bruni hält ihre Hände schützend vor ihren Bauch, während sie zusammen mit Ehemann Nicolas Sarkozy Gäste empfängt. Erwartet das Paar sein erstes Kind?
© 2011 Dominique Charriau Dieses Bild lässt Platz für Spekulationen: Carla Bruni hält ihre Hände schützend vor ihren Bauch, während sie zusammen mit Ehemann Nicolas Sarkozy Gäste empfängt. Erwartet das Paar sein erstes Kind?

Sie hatte zwar nur eine kleine Rolle in Woody Allens neuestem Film «Midnight in Paris». Trotzdem war Carla Bruni, 43, diesen Mittwoch zur Premiere am Filmfestival in Cannes eingeladen. Eine schöne Gelegenheit für die Première Dame, mal wieder über den Roten Teppich zu laufen und im Rampenlicht zu stehen. Doch sie sagte gemäss Lefigaro.fr im Vorfeld ab. Weshalb, ist Anlass zu wilden Spekulationen, vor allem was eine allfällige Schwangerschaft betrifft. Schon vor kurzem enstanden Gerüchte, dass Bruni ein Baby erwartet, als sie an einem offiziellen Empfang ihre Hände auf ihren Bauch legte.

Bruni heizt diese nun selbst noch an, indem sie ihr Fehlen in Cannes wie folgt begründet: «Ich bedauere es, aber ich kann aus persönlichen Gründen nicht», hiess es zuerst. Dann aber korrigiert sie sich: «Aus beruflichen Gründen, leider!» Vielmehr glauben Insider jedochgemäss dem britischen «Mirror», dass Bruni nur deswegen abgesagt hat, damit niemand ihr kleines Bäuchlein entdeckt und ungangenehme Fragen stellt. Weder Bruni noch ihr Mann, der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy, haben sich bislang zu den Gerüchten geäussert.

Auch interessant