Kate & William Wetten auf die Trauzeugen

Mit der bevorstehenden Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton lässt sich viel Geld verdienen: Wer den richtigen Riecher hat und in Wettbüros auf den Ort der Trauung oder die Trauzeugen setzt, wird reich.
Kate und Will wollen nicht «zu königlich» auftreten.
© Dukas Kate und Will wollen nicht «zu königlich» auftreten.

Kein anderes Thema bewegt Royal-Fans diese Woche so, wie die anstehende Hochzeit von Prinz William, 28, und Kate Middleton, 28. Am 16. November gaben sie ihre Verlobung bekannt und eröffneten damit auch den Ansturm auf die Wettbüros. Denn einige Fragen sind noch offen. 

Wo geben sie sich das Ja-Wort?
Westminster Abbey und St. Paul's Cathedral - diese Orte werden besonders hoch gehandelt, wenn es um die bevorstehende Hochzeit von Prinz William und seiner Kate geht.

Am Mittwochabend stattete Kate «The Abbey» einen kurzen, privaten Besuch ab, wie der Sprecher des Paares mitteilte. Die gotische Kathedrale im Herzen Londons ist Zeuge vieler royaler Ereignisse: Williams Grossmutter, Queen Elizabeth II., heiratete dort 1947 Prinz Philip. 50 Jahre später wurde in den selben Mauern der Trauergottesdienst für Williams tödlich verunglückte Mutter Diana abgehalten. 1981 gab diese in der St. Paul's Cathedral Prinz Charles das Ja-Wort. Die Chancen stehen also etwa 50 zu 50.

Vor der endgültigen Entscheidung wollen sich Will und Kate allerdings noch mit ihren Familien beraten - und wohl ein Datum finden. Frühling oder Sommer soll es sein, verrieten sie an einer Pressekonferenz. Ein heisser Tipp ist der 29. Juli, der Hochzeitstag von Charles und Diana.

Wer wird Trauzeuge?
Setzt man in britischen Wettbüros darauf, dass Harry, 26, seinen grossen Bruder William zum Altar begleiten wird, ist man mit einer Wettquote von 1,25 der Favorit. Bei Kate macht ihre Schwester Pippa, 27, das Rennen: Sie soll der zukünftigen Braut den Rücken freihalten.

Alles zu den Royals finden Sie auch im grossen SI-online-Dossier zum Thema.

Auch interessant