Lindsay Lohan Wieder handgreiflich - für den guten Zweck

Mit rotem Haar und Unschuldsmiene meldet sich Lindsay Lohan nach ihrem Gefängnis- und Therapie-Aufenthalt zurück ins Show-Business. Sofort verfällt sie in ihre alten Muster, schlägt zu, ist aggressiv und wettert lautstark. Doch das Verhalten ist geplant - denn Lilo nimmt sich selbst auf die Schippe.

Kaum ist sie aus Knast und Reha entlassen, langt Schauspielerin Lindsay Lohan, 24, wieder zu. In einem Video lauert sie der Moderatorin Chelsea Handler, 35, auf, drückt sie gegen die Wand und liest ihr die Leviten. Doch Lilo hat sich dabei im Griff, denn der Film ist für den guten Zweck und soll vor Alkoholmissbrauch warnen.

Zur Show-Eröffnung der diesjährigen MTV Video Music Awards wurde das Video den prominenten Gästen im Kodak Theatre in Los Angeles vorgespielt - und sorgte für Verblüffung: Denn Lindsay nimmt sich selbst auf die Schippe mit Sätzen wie «Wach auf, Chelsea, glaubst du, jemand will mit einer Betrunkenen zusammenarbeiten? Man sieht es doch bei mir...». Lohan selbst wurde im Juli 2010 zu einer Gefängnisstrafe verdonnert, da sie sich nicht an die Bewährungsauflagen hielt: Sie trank trotz elektronischer Fussfessel Alkohol.

Ob Lohan mit diesem Video ein Comeback schafft, bleibt fraglich, denn die selbstironische Darstellung stiess während der Show eher auf Mitleid als auf Gelächter. Auf dem Roten Teppich liess sich die kurierte Schauspielerin übrigens nicht blicken: Sie verbrachte den Tag in New York, um mit ihren Geschwistern Dakota, 14, und Ali, 16, den Geburtstag von Mama Dina, 47, zu feiern.

Sehen Sie in der SI-online-Bildergalerie, wie Lindsay Lohan Chelsea Handler zur Vernunft bringen will, das ganze Video finden Sie auf MTV.

Auch interessant