Die Schwester glänzt mit Abwesenheit Wieso besucht Herzogin Kate Pippa und ihr Baby nicht?

Am Montag brachte Pippa Matthews ihr erstes Kind zur Welt. In einer offiziellen Mitteilung freut sich ihre Schwester Herzogin Catherine über den Familienzuwachs. Als Besucherin im Spital wurde die Frau von Prinz William jedoch noch nicht gesehen.
Herzogin Catherine
© Dukas

Ist jetzt Tante: Herzogin Catherine.

Was ist nur mit Herzogin Catherine, 36, los? Das fragen sich zurzeit zahlreiche Royal-Fans. Der Grund: Am Montag brachte ihre Schwester Pippa Matthews, 34, ihren ersten Sohn zur Welt. Mutter und Kind sind wohlauf, die ganze Familie freut sich über den Zuwachs. Pippas Mann James Matthews, 43, eilt Tag für Tag ins Krankenhaus, um seine Frau und den Sohn zu besuchen.

James Pippa Matthews
© GettyImages

Vor einer Woche waren sie noch gemeinsam bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie: James und Pippa Matthews

Auch Herzogin Catherine zeigt sich erfreut über die Geburt ihres ersten Neffen. Sie war eine der ersten, die den frischgebackenen Eltern in einem offiziellen Statement gratulierte. «Der Herzog und die Herzogin von Cambridge sind vollkommen begeistert und freuen sich für Pippa und James», liessen sie und ihr Mann Prinz William, 36, verlauten.

Eher unpersönliche Worte - aber schliesslich wird Kate noch im Spital vorbeigehen und ihre Schwester besuchen. Vielleicht sogar mit George, 5, Charlotte, 3, und Louis, sechs Monate, im Schlepptau. Könnte man meinen.

Ist sie zu beschäftigt?

Bisher aber fehlt von der Herzogin jede Spur. Vor dem Spital zumindest wurde sie noch nicht gesichtet. Dabei würde Catherine den Weg kennen. Schliesslich brachte Pippa ihren Sohn im St. Mary's Hospital in London zur Welt. Dort also, wo auch Kates Kinder George, Charlotte und Louis das Licht der Welt erblickten.

Sehen Sie in der Galerie: Die schönsten Bilder rund um die Geburt von Prinz Louis

Wieso also schaut Catherine nicht bei ihrer Schwester vorbei? Vielleicht ist sie schlicht zu sehr beschäftigt, mit offiziellen Terminen oder ihren eigenen Kindern. Das aber ist eher unwahrscheinlich. Zwar hat Catherine ihre Babypause inzwischen beendet und ist wieder voll im Einsatz. Für einen solchen Besuch wird man sich wohl noch Zeit freischaufeln können.

Herzogin Catherine
© Dukas

Ist nach der Babypause wieder im Einsatz: Herzogin Catherine

Ein Besuch im intimerem Rahmen

Viel wahrscheinlicher ist, dass sich Kate einfach durch den Hintereingang ins Spital geschlichen hat. Vielleicht wollte sie einfach den wartenden Fotografen entgehen? Eine andere Möglichkeit ist, dass Kate bewusst wartet, bis Pippa und ihr Neugeborenes aus dem Spital entlassen werden. Vielleicht ist dies auch schon geschehen. Papa James zumindest wurde gestern Mittwoch zuletzt vor dem Spital gesichtet. Und wenn sich Pippa ein Vorbild an ihrer Schwester nimmt, hat sie das Krankenhaus längst wieder verlassen. 

So oder so wäre der Rahmen zu Hause bei Pippa und ihrem Mann viel intimer für einen ersten Besuch von Kate. Oder dann gleich auf dem Landsitz der Eltern. Auf dem stattlichen Anwesen von Mike, 69, und Carole, 64, Middleton in Bucklebury verbrachte auch Kate ihre ersten Wochen nach der Geburt. Gut möglich, dass sich auch Pippa bereits dahin zurückgezogen hat und die Hilfe ihrer Mutter in Anspruch nimmt. Und Catherine beim Familientreffen irgendwann für einen Besuch vorbeischaut.

Die schönsten Auftritte von Pippa Matthews in der Galerie

Auch interessant