Neue Woche, neues Auto? Kaufen Sie Harrys und Meghans Hochzeits-Jaguar!

Auto-Fans aufgepasst! Der Elektro-Jaguar, mit dem Prinz Harry seine Meghan Markle nach dem Jawort vergangenen Mai an den Hochzeits-Empfang mit Queen Elizabeth fuhren, kommt schon bald in den Handel. Einziger Wermutstropfen: Für das Liebhaber-Objekt muss man ganz schön tief ins Portemonnaie greifen.
Harry und Meghan Hochzeit Party
© Dukas

Wer über das nötig Kleingeld verfügt, kann ab 2020 den Elektro-Jaguar kaufen, mit dem Prinz Harry und seine frisch angetraute Gemahlin Meghan Markle an ihren Hochzeitsempfang fuhren.

Als sich Meghan Markle, 37, und Prinz Harry, 33, vergangenen Mai in der St. George's Chapel in Windsor, England, das Jawort gaben, blieb kein Auge trocken. Selbst unromantische Männer, die von ihren Frauen dazu gezwungen wurden, die royale Hochzeit am Fernsehen zu verfolgen, kamen auf ihre Kosten. Zumindest sofern sie Auto-Fan sind.

Das Royal-Wedding-Cabrio kostet 440'000 Schweizer Franken 

Als einer der schönsten Momente der königlichen Vermählung gilt die Abfahrt von Prinz Harry und seiner frisch angetrauten Frau Herzogin Meghan in dem extra für das Paar angefertigten Jaguar-Cabriolet mit Elektromotor. Ganz gentleman-like hielt der Bräutigam seiner Gemahlin die Autotür auf, bevor die beiden zum Empfang mit Harrys Grossmutter Queen Elizabeth, 92, und geladenen Gästen fuhren.

Harry und Meghan Hochzeit Party
© Dukas

Strahlen vor Glück: Prinz Harry und Meghan Markle.

Nun lässt der Autohersteller verlauten, dass der E-Jaguar ab 2020 in den Handel kommt. Laut «Dailymail» wird das Liebhaber-Objekt 385'000 Euro (rund 440'000 CHF) kosten. Wer in Zukunft also auch königlich durchs Leben fahren will, fängt am besten jetzt schon an zu sparen.

Zusätzliches Schmankerl: Das umweltfreundliche Modell wird von Hand gebaut. Es wird nicht serienmässig hergestellt, sondern nur auf Wunsch für Kunden fabriziert, die über das nötige Kleingeld verfügen. Das Modell, in dem Prinz Harry und Meghan Markle fuhren, steht derweil nicht zum Verkauf, weil dieses bereits jetzt schon unbezahlbar ist und wohl als Museumsstück ausgestellt wird.

Sehen Sie hier die schönsten royalen Hochzeitsküsse:

Auch interessant