Queen-Enkelin über ihre schwere Geburt Zara Phillips setzt jetzt lieber auf Karriere statt Baby

Die Lieblingsenkelin von Queen Elizabeth will vorerst kein Kind mehr. Die Strapazen nach der Geburt ihrer Tochter waren zu gross, wie sie in einem Interview gesteht. Lieber konzentriert sich Zara Phillips jetzt aufs Reiten.
Zara Phillips mit Baby Mia beim Reiten
© Getty Images

Profireiterin und Mama: Zara Phillips mit Tochter Mia Grace, die bald einjährig wird.

Im Januar haben Zara Phillips, 33, und Ehemann Mike Tindall, 36, ihr erstes Kind bekommen. Doch auf ein Geschwisterchen muss Tochter Mia Grace vorerst verzichten. Die Profireiterin hat andere Ziele als Familienerweiterung: die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Und da käme eine zweite Schwangerschaft für sie nun höchst ungelegen.

«Nach der Geburt meiner Tochter war ich sehr schwach, sowohl physisch als auch psychisch. Nichts war 100 Prozent», erzählt die junge Mutter offen im Interview mit «Daily Telegraph». Vier Monate lang habe sie danach nicht im Sattel gesessen. «Es ging mir nicht gut. Ich konnte noch nie so lange nicht reiten.»

Dass ihre Schwangerschaftspfunde nach der Geburt regelmässig Thema in den Medien war, dürfte die Enkelin von Queen Elizabeth II., 88, zusätzlich belastet haben. Sie habe gar nicht realisiert, wie fit sie vorher gewesen sei und wie viele verschiedene Muskeln sie jeweils beansprucht habe, sagt sie. Und stellt klar: Ein Kind zu bekommen, reduziere die Fitness. «Ich glaube, ich werde im nächsten Jahr wieder dort sein, wo ich gestanden habe.» Heute trainiere sie sowohl ihr Pferd als auch sich selbst. «Viele Leute haben das Glück, nur mit Reiten getrimmt zu bleiben. Ich versuche, auch zu schwimmen und zu biken.»

Zara Phillips will unbedingt wieder an den Olympischen Spielen teilnehmen. 2012 war sie bereits mit ihrem Pferd angetreten - und holte in London prompt die Silbermedaille. Die wurde ihr damals von ihrer Mutter, Prinzessin Anne, überreicht.

Zara Phillips Hello Magazine zeigt Prinzessin Mia
© via Hellomagazine.com

Wenige Wochen nach der Geburt zeigten Rugbyspieler Mike Tindall und Queen-Enkelin Zara Philipps ihr Mädchen auf dem «Hello»-Cover.

Im Dossier: Alles über die europäischen Royals

Auch interessant