Umberto Tozzi Zehn Dinge, die ich unbedingt tun muss

Italo-Barde Umberto Tozzi, 57, ist mit über 46 Millionen verkauften Tonträgern einer der grössten italienischen Musikstars. Privat ist der Turiner Sänger verheiratet und Vater zweier Kinder. Zurzeit ist er mit DAS ZELT auf Schweizer Tournee.
Umberto Tozzi liebt das Meer. «Gente di mare» war einer seiner grossen Hits.
Umberto Tozzi liebt das Meer. «Gente di mare» war einer seiner grossen Hits.

1. Musical komponieren
Ich würde sehr gern mal ein Musical komponieren oder die Musik zu einem Kinofilm schreiben.

2. Uhrensponsor finden
Seit vielen Jahren sammle ich mit grosser Leidenschaft Uhren. Natürlich auch solche aus der Schweiz. Was mir aber noch fehlt, ist ein persönlicher Uhrensponsor…

3. «Yesterday» egalisieren
Das Lied, das Paul McCartney für die Beatles schrieb, ist eines der schönsten Lieder, die ich kenne. Ich würde sehr gern einen ähnlich schönen Song schreiben.

4. Grossvater werden
Bevor ich sterbe, möchte ich noch erleben, wie es ist, Grossvater zu sein.

5. Haus am Meer kaufen
«Gente di mare» (zusammen mit dem Sänger Raf) ist einer meiner grossen Hits. Ich liebe das Meer. Darum würde ich mir gern ein Haus am Meer kaufen, irgendwann.

6. Bilder ausstellen
Die Malerei ist neben der Musik eine wichtige Art, wie ich mich künstlerisch ausdrücken kann. Auf internationaler Ebene wurden meine Bilder aber noch nie gezeigt. Eine Bilderausstellung wäre eine schöne Sache.

7. Die 10 tragen
Mein Traum ist es, mit der 10 als Rückennummer auf dem Trikot der italienischen Nationalmannschaft an der WM in Südafrika dabei zu sein. Vielleicht werde ich ja eingewechselt.

8. Direktor werden
Ich würde gerne technischer Direktor des Festival della Canzone Italiana werden. Der grosse Musikwettbewerb ist auch als Sanremo-Festival bekannt.

9. Duett mit Paul
Ich schätze Paul McCartney nicht nur wegen «Yesterday». Sondern ganz einfach auch als Menschen. Einmal ein Duett mit ihm singen wäre traumhaft.

10. Ski fahren in den Alpen
Ich war schon ein paarmal zum Skifahren in der Schweiz. Es war wunderbar. Wenn ich nach den Konzerten noch etwas Zeit finde, würde ich gern ein paar Tage anhängen.

Auch interessant