1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Zwei Prinzen geniessen die WM ganz exklusiv

Prinz William Jordanien Hussein
William verpasst kein Spiel
Zwei Prinzen geniessen die WM ganz exklusiv
9

Ein Staatsbesuch kann auch mal zu einem dummen Zeitpunkt geplant sein. So musste sich Prinz William, 36, auf seiner Nahost-Reise einen Bubentrick ausdenken, um doch noch in den WM-Genuss zu kommen.

Prinz William Jordanien
Sonntag, 22. Juni 2018: England spielt um 14 Uhr gegen Panama an der Fussball-Weltmeisterschaft. Gleicher Tag, gleiche Uhrzeit: Prinz William beginnt seine Nahost-Reise in Jordanien. Das hatte sich der Prinz und Präsident des englischen Fussballverbands sicher nicht so gewünscht. Dukas
Prinz William Jordanien Hussein
Da tröstet ihn die grosse Gastfreundschaft der jordanischen Königsfamilie ein wenig. Kronprinz Hussein holt den britischen Royal vom Flughafen ab, militärische Ehre inklusive. Dukas
Prinz William Jordanien
«Wenn wir schon mal da sind»: Der Herzog von Cambridge besucht die antike Stadt Jerash im Norden von Amman. Er posiert auf diesem Foto für einen ganz besonderen Menschen... Twitter/KensingtonRoyal
Prinz William Jordanien
... Herzogin Kate, Williams Gattin, besuchte denselben Ort, als sie ein vierjähriges Mädchen war. Zusammen mit ihrer Schwester Pippa und Vater Michael. Die Familie Middleton lebte damals in Jordanien. Twitter/KensingtonRoyal
Prinz William Jordanien Hussein
Doch insgeheim denken die beiden Prinzen an etwas ganz anderes, als an ihre offiziellen Pflichten. Doch noch sind sie nicht so weit. Twitter/KensingtonRoyal
Prinz William Jordanien
Prinz William besucht noch syrische Flüchtlingskinder, die von Unicef psychologisch betreut werden. Der britische Thronfolger ist als dreifacher Vater voll im Element. Twitter/KensingtonRoyal
Prinz William Jordanien Hussein
Dann endlich! Getraute, royale Zweisamkeit. Prinz Hussein lädt William zum Nachschauen des WM-Spiels England-Panama in den Beit-Al-Urdun-Palast ein. Der Traum eines jeden Fussballfans. Twitter/KensingtonRoyal
Prinz William Jordanien Hussein
Der britische Royal hatte im Vorfeld übrigens allen verboten, ihm das Resultat des Spiels mitzuteilen. Denn er und der jordanische Prinz schauen sich die Aufzeichnung des Spiels im Nachhinein an. Royale Pflichten gehen eben vor. Twitter/KensingtonRoyal
Prinz William Jordanien
Nach dem fulminanten Sieg der Engländer gegen Panama mit 5:0 kann der Prinz nun ein Gläschen geniessen. Der sportliche Erfolg war indes nicht der einzige Anlass dazu. William stösst hier in der britischen Botschaft auf seine Grossmutter, die Queen an. Sie feierte ihren 92. Geburtstag offiziell am 9. Juni an der Trooping-the-Colour-Parade. Die schönsten Bilder davon finden Sie hier. Dukas