1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Diese Stars protestierten am Wochenende gegen Donald Trump

Tesaer Women's March 20. und 21. Januar 2018
Zweiter «Women's March»
Diese Stars protestierten am Wochenende gegen Donald Trump
10

Zum ersten Jahrestag der Amtseinführung von Donald Trump, 71, haben sich in über 300 Städten Hunderttausende zum «Women's March» versammelt. Der Protestmarsch richtet sich gegen den US-Präsidenten und will auf die Gleichberechtigung von Mann und Frau aufmerksam machen. Allein in Los Angeles kamen mehr als 500'000 Demonstranten - mehrheitlich Frauen -  zusammen. Darunter waren auch viele Stars.

Stars am Women's March 20. und 21. Januar 2018
Sie war bereits am ersten «Women's March» im Jahr 2017 an vorderster Front dabei. Dieses Wochenende sprach Schauspielerin Natalie Portman, 36, in Los Angeles erneut zu den Protest-Anhängerinnen. Getty Images
Stars am Women's March 20. und 21. Januar 2018
Schauspielkollegin Drew Barrymore, 42, nahm am Protest-Marsch teil. Auf Instagram schrieb die US-Amerikanerin über die Gründe: «Ich bin hier wegen meines wunderschönen Geschlechts und wegen der Liebe meines Lebens... meinen Töchtern Olive and Frankie.» Instagram
Stars am Women's March 20. und 21. Januar 2018
Sängerin Cher, 71, sprach in Las Vegas in einem emotionalen Statement zu den Teilnehmerinnen. Getty Images
Stars am Women's March 20. und 21. Januar 2018
Model und Schauspielerin Eva Longoria, 42, setzte sich zusammen mit ihren prominenten Kolleginnen für die Gleichberechtigung von Mann und Frau ein. Getty Images
Stars am Women's March 20. und 21. Januar 2018
Sängerin Faith Evans, 44, sorgte bei einer Kundgebung in Las Vegas mit einer Musikeinlage für Stimmung. Getty Images
Stars am Women's March 20. und 21. Januar 2018
It-Girl Nicole Richie, 36, war ebenfalls unter den Teilnehmenden. Auf Instagram postete die Tochter von Lionel Richie, 68, ein emotionales Statement: «Ich war noch nie so stolz auf meine Stadt wie heute. Los Angeles du bist voll von starken, verschiedenen und entschlossenen Männern, Frauen und Kindern.» Getty Images
Stars am Women's March 20. und 21. Januar 2018
Scarlett Johansson, 33, trat in der gleichen Stadt ans Rednerpult. Getty Images
Stars am Women's March 20. und 21. Januar 2018
Schauspielerin und Regisseurin Sophia Bush, 35, ergriff am zweiten «Women's March» ebenfalls das Wort. Getty Images
Stars am Women's March 20. und 21. Januar 2018
Schauspielerin Veronica Dunne, 22, trotzte dem Wind in New York und sprach bei der Kundgebung beim Central Park selbstbewusst ins Mikrophon. Getty Images
Stars am Women's March 20. und 21. Januar 2018
Schauspielerin, Sängerin und Komödiantin Whoopi Goldberg, 62, nahm den zweiten «Women's March» zum Anlass, um sich über Donald Trumps Politik auszulassen. Sie sei gekommen um zu sagen, dass sie die Entwicklung unter Trump «nicht mehr hinnehme», sagte Goldberg zu den Anwesenden. Getty Images