Céline Dion Zwillingsnamen: Sie hat sich entschieden!

Wie sollen die beiden Buben heissen? Fast eine Woche hat Céline Dion mit der Namensgebung gewartet. Doch jetzt hat sie sich entschieden. Der Popstar und ihr Mann wählten für die beiden Babys Namen mit grossem Symbolgehalt.
Französisches Namenstrio: Céline Dion mit Sohn René-Charles und Ehemann René Angélil. Ihre Zwillingsbuben tanzen aus der Reihe und heissen Eddy und Nelson.
© Getty Images Französisches Namenstrio: Céline Dion mit Sohn René-Charles und Ehemann René Angélil. Ihre Zwillingsbuben tanzen aus der Reihe und heissen Eddy und Nelson.

Gut Ding will Weile haben! Céline Dion, 42, und ihr Mann René Angélil, 68, liessen sich seit der Geburt ihrer Zwillingssöhne mit der Namensgebung fast eine Woche Zeit. Jetzt haben sie laut dem US-Magazin People einen Entschluss gefasst: Die am 23. Oktober zur Welt gekommenen Buben sollen Eddy und Nelson heissen. Die Namen haben für Céline und René eine wichtige symbolische Bedeutung.

Für Eddy entschieden sie sich, so ein Vertrauter der kanadischen Sängerin, weil «Eddy Marnay, der Produzent war, der Célines erste fünf Alben produziert hat und für Céline wie ein Vater gewesen sei.» Auf Nelson kam Dion, weil sie vor zwei Jahren auf ihre Welttour Nelson Mandela in Südafrika begegnete. Ehemann René erzählt, dass sie nur ein paar Minuten mit dem Staatsmann und  Anti-Apartheid-Kämpfer verbrachten, aber beeindruckt über seine Menschlichkeit waren. Wichtig sei für Céline, dass die beiden Buben auf ihren Lebenswegen von den Namen inspiriert werden.

 

Auch interessant