«DSDS» Jesse & Luca gelingt der Sprung in die Top 6

Auch die nächste Mottoshow wird mit den Bernern über die Bühne gehen: Luca Hänni und Jesse Ritch begeistern Jury sowie TV-Zuschauer und schaffen es beide in die nächste Runde von «DSDS». Trotz einem kleinen Patzer.

Sechs Kandidaten kämpfen jetzt noch um den begehrten Titel - davon zwei Schweizer: Am Samstagabend überzeugen Luca Hänni, 17, und Jesse Ritch, 20, bei «Deutschland sucht den Superstar» ein weiteres Mal mit ihren Leistungen und werden dafür mit genügend Zuschauer-Anrufen belohnt.

Geradezu Begeisterungsstürme löst Jesses Darbietung von «Danza Kuduro» von Lucenzo feat. Don Omar aus. Der Berner Krankenpfleger erhält Standing Ovations vom Publikum. «Yes, yes, yes, yes, yes!», jubelt Juror Bruce Darnell, der sich längst als Jesse-Fan geoutet hat. «Ich betone es nochmals, du bist einer der besten Sänger hier.»

Lucas Texthänger bei der Performance von Stings «Fields Of Gold» entgeht Dieter Bohlen zwar nicht. Dennoch ist der Chefjuror des Lobes voll: «Sehr, sehr gute Idee mit dieser Gitarre», sagt er. «Deine Stimme ist etwas ganz besonderes, du kannst Fehler starmässig überspielen.» Kollegin Natalie Horler schwärmt: «Es gibt wenige Kanidaten, die ohne diesen Schnickschnack auf der Bühne standhalten können. Du hast nur deine Stimme und deine Gitarre und du hast das super gemacht.»

Auch ein anderer Sänger patzt - allerdings so sehr, dass Bohlen während seines Auftritts den Saal verlässt. Schon in den vergangenen Mottoshows erntete Joey Heindle, 18, harsche Kritik für seine Stimme, jetzt entzieht sich der Poptitan gar einer Beurteilung. Er wolle ihm einfach nicht wehtun, begründet Bohlen. «Das hat mit Musik nichts mehr zu tun.» Joey kontert: «Die Jurymitglieder haben mich in die Show gebracht. Jetzt bin ich drin und gehe nicht mehr raus.» Das Publikum unterstützt ihn in diesem Vorhaben und wählt ihn eine Runde weiter. Die Show verlassen muss der älteste Kandidat: Hamed Anousheh, 25.

Alles zu «Deutschland sucht den Superstar» finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant