«DSDS» Jesse & Luca weiter: «Schweiz spielt auf Sieg!»

Luca Hänni und Jesse Ritch machen der Schweiz alle Ehre: In der zweiten «DSDS»-Mottoshow ernten sie nichts als Lob von der Jury. Mit ihren Glanzleistungen schaffen die beiden Berner den Sprung unter die Top 8 mit Bravour.

Davon können die anderen Kandidaten nur träumen: Die beiden Schweizer Kandidaten bei «Deutschland sucht den Superstar» bringen die Jury um Poptitan Dieter Bohlen förmlich zum Jubeln. Auch in der zweiten Mottoshow ernten sie grosses Lob.

Der Berner Krankenpfleger Jesse zeigt sich mit dem Partyhit «Yeah 3x» (Chris Brown) erstmals von seiner temperamentvollen Seite. Und das kommt an! «Starqualität, Starqualität, Starqualität», urteilt Bruce Darnell. Jurychef Bohlen freut sich, das zweite Gesicht des gefühlvollen Sängers kennenzulernen und lobt: «Das war ein echter Quantensprung!»

Genauso gut kommt Mädchenschwarm Luca Hänni mit seiner Interpretation von «Baby» (Justin Bieber) weg. Bohlen nennt den Maurerlehrling ein Naturtalent. «Entweder man hat's, oder man hat's nicht. Du hast es zu 100 Prozent.»

Diese Leistung weiss auch das TV-Publikum zu schätzen. Die Zuschauer wählen die Schweizer «DSDS»-Lieblinge ohne Wenn und Aber in die nächste Runde. Moderator Marco Schreyl bringt es auf den Punkt: «Die Schweiz spielt auf Sieg!» Da vergisst Luca sogar für einen Moment sein Heimweh nach den Bergen und dem Snowboard. «Ich stehe hier auf der Bühne, das ist viel besser!»

Zum letzten Mal auf der «DSDS»-Bühne stand Silvia Amaru. Die Sizilianerin erhielt im Telefon-Voting die wenigsten Stimmen.

Die dritte Mottoshow von «Deutschland sucht den Superstar» läuft am Samstag, 17. März 2012, um 20.15 Uhr bei RTL.

Alles zu «Deutschland sucht den Superstar» finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant