«TVOS» Kandidat Daniel ist ein Castingshow-Hopper

Er hüpft von Castingshow zu Castingshow und verliert auch nach etlichen Absagen nicht den Mut: Daniel Paulweber will nun mal als Sänger berühmt werden - koste es, was es wolle. Deshalb steht er am Samstag auf der «The Voice of Switzerland»-Bühne. SI online stellt den Kandidaten näher vor.

Aufgeben kommt nicht infrage: Er war zwei Mal bei «Popstars» und ein Mal bei «Deutschland sucht den Superstar» - Daniel Paulweber aus Romanshorn TG kennt die Tücken der Castingshows. «Sie schlachten dich gerne aus», sagt der 25-Jährige zu SI online. Nun will er sehen, ob es ihm auf heimischen Bühnen besser ergeht: Am Samstag singt er bei «The Voice of Switzerland» um einen Platz in einem der Teams von Stefanie Heinzmann, Philipp Fankhauser, Marc Sway oder Stress. «Ich hoffe, sie halten mich nicht für einen talentfreien, fetten Möchtegern.»

In den Blind Auditions geht es erstmal darum, einzig mit der Stimme aufzufallen. Doch genau da liegt der Hund begraben: «Ich bin nicht der beste Sänger», sagt der 25-Jährige selbstkritisch. «Ich bin realistisch: Die Stimme der Schweiz werde ich wohl eher nicht.» Wie bitte? Wenigstens ein paar Töne trifft er bestimmt, schliesslich verdient er sich - neben seiner Arbeit auf der Fraumünster-Post in Zürich - mit Auftritten an Geburtstagen und Hochzeiten einen Zustupf. Es bleibt ihm auch nicht viel anderes übrig: «Leider hab ich nichts gelernt. Ich habe nur die Matura gemacht.»

Scheitert Daniel Paulweber am Samstagabend, ist noch lange nicht alles verloren. Denn neben «The Voice of Switzerland» gibts ja noch andere Castingshows. Und Daniel Paulweber wird sich auf dem Laufenden halten. 

Den Auftritt des Thurgauers sehen Sie am Samstag, 9. Februar, um 20.10 Uhr auf SRF 1.

Weitere Artikel zu «The Voice of Switzerland» finden Sie im Dossier von SI online.

 

Auch interessant