«Wetten, dass ..?» Kandidat stabil - Ärzte holen ihn aus Koma

Zwei Tage nach dem Horror-Sturz von Samuel Koch bei «Wetten, dass ..?» die erste gute Nachricht: Der Kandidat ist stabil, soll langsam aus dem künstlichen Koma geholt werden.
Kurz vor dem schweren Sturz: Samuel Koch mit Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker.
© Keystone Kurz vor dem schweren Sturz: Samuel Koch mit Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker.

Nach einer Notoperation und künstlichem Koma befindet sich «Wetten, dass ..?»-Kandidat Samuel Koch langsam auf dem Weg der Besserung. Wie die Uniklinik Düsseldorf am Montagnachmittag mitteilte, ist der Zustand des 23-Jährigen stabil. Das künstliche Koma werde jetzt langsam zurückgefahren, dies werde ungefähr zwei Tage dauern, sagte Susanne Dopheide, eine Sprecherin des Spitals gemäss heute.de.

Es bestehe keine akute Lebensgefahr, ob Samuel wieder voll Bewegungsfähig werde, könne erst bei völlig wachem Zustand beurteilt werden, heisst es weiter. Koch verünglückte in der Samstagabendsendung bei Versuch, mit Sprungfedern an den Füssen fahrende Autos  zu überspringen. Dabei zog er sich Verletzungen an der Halswirbelsäule zu, welche eine Schwellung des Rückenmarks zur Folge hatten. Bei der Operation wurden Kochs Wirbelknochen mit Metall stabilisiert. Benedikt Pannen, Direktor der Anästhesiologie, erklärte gegenüber «Welt Online» aber, dass bei dem Unfall auch «Blutgefässe in Mitleidenschaft gezogen wurden, die das Gehirn versorgen». In Abetracht der Schwere der Verletzungen sei eine komplette Querschnittlähmung möglich.

«Wetten, dass ..?»-Moderator Thomas Gottschalk sowie das ZDFsteht laut Angaben des Senders in engem Kontakt mit der Familie des Wettkandidaten. Die Gäste der Sendung vom 4. Dezember sowie weitere Grössen aus der Showbranche zeigen sich ebenfalls betroffen. Und auch im Internet nehmen die User Anteil am Schicksal von Samuel  - die Facebook-Gruppe «Gute Besserung für Samuel Koch» hat am Montagabend bereits 25'000 Mitglieder.

Auch interessant