«TVOS» Kandidatin Kaya wuchs bei Pflegeeltern auf

Ihre Kindheit war nicht einfach, dennoch sagt Kaya Balmer, dass sie sehr behütet aufgewachsen ist. SI online stellt Ihnen die Kandidatin von «The Voice of Switzerland» vor, die einst bereits fast berühmt geworden wäre.

Es ist das zweite Mal, dass Kaya Balmer, 20, den Weg ins Rampenlicht sucht. 2008 gewann sie beim kleinen Prix Walo, dem Wettbewerb für Nachwuchskünstler, in der Kategorie Gesang, jetzt will sie mit «The Voice of Switzerland» den Durchbruch schaffen. In der Sendung vom Mittwochabend tritt die Sängerin vor die Coaches Marc Sway, Stress, Stefanie Heinzmann und Philipp Fankhauser. Ein Coversong soll sie in die nächste Runde bringen - obwohl Kaya für das Nachsingen von Titeln anderer Künstler so gar nichts übrig hat. Seit sie zwölf Jahre alt ist, komponiert und textet eigene Songs. Ihre damalige Inspirationsquelle: ihre Jugendliebe. 

Die Beziehung ging in die Brüche, die Leidenschaft für die Musik blieb. Das freut besonders Kayas Grossmutter Gertrud: «Sie ist mein grösster Fan», erzählt Kaya. Sie war es auch, die ihre Enkelin zu den Vorcastings begleitet hat. «Meine Stimme berührt sie. Sie ist wahnsinnig stolz auf mich und hat immer Tränen in den Augen, wenn ich singe.»

Dass Kaya von Familienmitgliedern derart Anerkennung und Aufmerksamkeit erhält, ist für sie nicht selbstverständlich. Als Kaya fünf Monate alt ist, kommt sie mit ihrer Schwester Tabea, die ein Jahr älter ist als sie, zu Pflegeeltern. «Unsere richtige Mutter ging oft weg und liess uns alleine. Sie konnte die Verantwortung für die insgesamt fünf Kinder einfach nicht übernehmen», erzählt Kaya SI online. «Man erzählt mir heute, dass auch Alkohol im Spiel war, aber davon weiss ich nichts.» Heute ist Kaya noch die Einzige, die mit der Mutter Kontakt hat. «Es ist sehr schwierig mit ihr», sagt sie. Wenn sie sie jeweils treffe, schwelge diese in der Vergangenheit. «Sie hat ein riesiges Trauma.»

Umso besser hat sie es mit ihren Pflegeltern, bei denen sie sehr behütet aufgewachsen ist. Sie sind es auch, die Kaya das beigebracht haben, was sie bei «The Voice of Switzerland» weiterbringen soll: «Sie lehrten mich, ehrgeizig zu sein und an mich selbst zu glauben.»

Mit welchem Stück Kaya Balmer in den «Blind Auditions» und ob sich ein Coach umdreht, sehen Sie am Mittwoch, 30. Januar 2013, um 20.05 Uhr bei «The Voice of Switzerland» auf SRF 1.

Weitere Artikel zur Schweizer Castingshow finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant