ESC 2013 Kein Geld! Portugal nimmt nicht teil

Die portugiesische Finanzkrise erreicht nun auch den Eurovision Song Contest in Malmö. Weil das Land sparen muss, verzichtet es auf die Teilnahme.

Die Schweiz muss sich am Eurovision Song Contest 2013 in Malmö gegen einen Konkurrenten weniger behaupten. Wie das portugiesische Staatsfernsehen RTP auf der Website mitteilt, werde Portugal im kommenden Jahr in Malmö nicht an den Start gehen. Grund sei die schwierige Finanzsituation. 

«Die derzeitige Haushaltslage erlaubt es uns nicht, viele wichtige Ereignisse abzudecken, deshalb muss man die auswählen, die mehr Würde mitbringen und die zugleich ein grösseres Publikum ansprechen», begründet der Sender die Absage. Man werde aber «zur Förderung nationaler Musiktalente» eine neue Sendung ins Leben rufen. 

Portugal nimmt seit 1964 am ESC teil und ging bereits 45-mal an den Start. Für den Sieg hats bis jetzt noch nicht gereicht - die beste Platzierung erreichte die portugiesische Republik 1996. Lucia Moniz landete mit dem Song «O Meu Coraçao Não tem Cor» auf dem sechsten Rang:

Der Eurovision Song Contest findet vom 14. bis 18. Mai 2013 in Malmö, Schweden, statt. Wer die Schweiz vertreten darf, ist noch nicht bestimmt. Am 15. Dezember entscheiden die Schweizer in der Vorentscheidungsshow, welcher der neun Acts nach Schweden reist.

Auch interessant