«Ich bin ein Star - holt mich hier raus!» Keiner fliegt, einer droht mit Auszug

Bereits zum vierten Mal hätte ein Prominenter das RTL-Dschungelcamp verlassen müssen. Hätte. Denn kurz bevor das Moderatoren-Duo Dirk Bach und Sonja Zietlow das Resultat des Votings verkünden wollen, drohte ein Star, das Camp zu verlassen.

Eigentlich wären im Dschungelcamp die grusligen Prüfungen die Zuschauer-Attraktion. Und die tägliche Abwahl eines Prominenten. Aber diesen Montag bewegt nichts so sehr, wie die Eskalation im Streit um Oberzicke Sarah Knappik. Die 24-Jährige treibt ihre Kollegen an den Rand des Wahnsinns. Nach einem Streit verlangen Mathieu Carrière und Co. die freiwillige Kapitulation der Ex-«Germany's Next Topmodel»-Kandidatin. «Du bist asozial», «Du bist nicht nur lächerlich, sondern auch sehr gefährlich», «Sarah, bitte verlass uns» - so die Dschungelstars. Sie sperren sich sogar in die Hütte ein - Sarah muss draussen bleiben - um Ruhe zu haben.

Als Dirk Bach und Sonja Zietlow um 23.15 Uhr den von den Zuschauen abgewählten Kandidaten verkünden wollen, passiert etwas sogar für sie unverhofftes: Ein Kandidat will das Camp freiwilig verlassen, das Drama ist perfekt. Ob Sarah desertiert oder ob es jemand anderem zu viel wird, erfahren die Zuschauer von «Ich bin ein Star - holt mich hier raus!» wohl erst am Dienstag.

Zur Dschungelprüfung durfte Sängerin Indira antreten und sich in einer Disziplin beweisen, die Sarah zuvor abgelehnt hatte. Bei «Raus aus den Mulden» musste Indira Sterne aus einem löchrigen Bootswrack sichern - mit den Händen oder mit dem Kopf. Ihr Resultat: 7 Sterne, 7 vegetarische Essen für das Team.

 

Auch interessant