Haakon von Norwegen Kronprinz auf Schweiz-Besuch - per Linienflug!

Der norwegische Kronprinz höchstpersönlich stattete Zürich einen Besuch ab: Ohne seine Gattin Mette-Marit referierte Haakon in einem Gymnasium über die Würde des Menschen.

Für einen Tag hatte die Schweiz einen Kronprinzen - wenn auch keinen eigenen: Der norwegische Thronfolger Haakon, 37, besuchte am Mittwoch, 16. März das Freie Gymnasium Zürich. Zusammen mit dem finnischen Professor Pekka Himanen und Geschäftsmann John Hope Bryant stellte er den Schülern seine Organisation «Global Dignity» vor.

Am gleichen Abend verliess der Kronprinz die Schweiz allerdings wieder - in einem Linienflugzeug Richtung Oslo. Nachdem alle «Swiss»-Passagiere bereits Platz genommen hatten, wurde Haakon - eskortiert von etwa sechs Personen und Bodyguards - ins Flugzeug geführt. Der Pilot begrüsste seinen royalen Gast mit weissen Handschuhen, erzählt die SI-online-Redaktorin, die zufällig den gleichen Flug hatte - und auch noch in der gleichen Klasse sass, denn: Der Flug, der von der nordischen Airline «SAS» durchgeführt wurde, besass keine Businessclass. Und so nahm Haakon in der vordersten Reihe der Economy Platz.

Alles zu den europäischen Königshäusern und der bevorstehenden Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton finden Sie im grossen Dossier auf SI online.

Auch interessant