Kuschelwärme ganz korrekt

Feuer hat eine archaische Kraft, die auch heutige Stadtnomaden fasziniert. Mit dem richtigen Ofen wird die Wärme gut ge nutzt – und Wasser aufgeheizt.
Cheminéeöfen sind sehr beliebt. Das Modell Bermuda ist auf allen Seiten einsehbar.
Cheminéeöfen sind sehr beliebt. Das Modell Bermuda ist auf allen Seiten einsehbar.

Der Markt boomt: Rund 20 000 Cheminéeöfen werden jährlich verkauft. Im Winter zu Hause vor dem Feuer zu sitzen ist Gemütlichkeit pur. Wers vermag, wählt die Luxusvariante: den Kachelofen. Man kann draufsitzen, sich die Hände wärmen und erst noch das Kirschkernkissen als alter native Bettflasche aufheizen. Oder noch exklusiver: Kochen mit Holz – mit neuen alten Holzkochherden!

Lange Zeit waren sie vergessen, nun bieten viele Ofenbauer die Heizung der Grosseltern wieder an. Nicht so teuer, aber genauso gemütlich sind Cheminée- oder Schwedenöfen. Besonders clever sind Öfen, die nicht nur Herz und Gemüt, sondern gleich noch das Wasser aufheizen: Ralf Gisin von Alpinofen: «Mit den sogenannten wasserführenden Kaminöfen kann man zur Aufbereitung von Warmwasser Heizöl einsparen. Vor allem auch in der Übergangszeit.»

Die Modelle, die heute auf dem Markt sind, müssen alle die strengeren Bestimmungen der Luftreinhalteverordnung erfüllen, die seit Anfang 2008 in Kraft ist. Wer zu Hause ein Cheminée hat, sollte sich eine Heizkassette einbauen lassen. Bei einem offenen Cheminée bleiben nur gerade rund 20 Prozent der Wärme im Raum. Die restlichen 80 Prozent verpuffen ungenutzt.

Mit eingebauter Heizkassette kann das Verhältnis fast umgekehrt werden. Neue Cheminées gibts nur noch mit Heizkassette und Verglasung. Und: Muss beim Cheminéebau extra ein Kamin raufgezogen werden, brauchts meist eine Baubewilligung!

Heizkassetten und Partikelabscheider für saubere Luft und Wärme im Haus. Um die Belastung durch Feinstaub zu reduzieren, hat die Rüegg Cheminée AG zusammen mit der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) einen Partikelabscheider einwickelt, der in neue und bestehende Cheminées eingebaut werden kann. 

Der patentierte Zumikron reduziert mit Elektrostatik 60 bis 90 Prozent des Feinstaubes. Cheminéeöfen gibts ab CHF 2000, ohne Montage.


Alle Wohn-Tipps im Überblick »
 
Auch interessant