«Bauer, ledig, sucht...» Landwirtin Angela sucht die Frau fürs Leben

Ein blonder Jüngling in Latzhose oben ohne am Heuen - solche Fantasien hegt die Landwirtin nicht. Denn Angela sucht nicht nach einem attraktiven Naturburschen, sondern nach einem feschen Madl. Die 49-Jährige ist die erste homosexuelle Frau bei «Bauer, ledig, sucht...».

Ein wenig abgeschieden liegt das Haus der Kandidatin der neuen «Bauer, ledig, sucht...»-Staffel. Mit drei Katzen, zwei Hunden sowie zwei Pferden lebt Landwirtin Angela, 49, seit über 30 Jahren im Tessin. So schön das ländliche Leben fernab der Grossstädte auch ist, etwas fehlt ihr. «Ich suche die Liebe für den Rest meines Lebens», sagt Angela zu SI online. Allerdings ist das kein allzu leichtes Unterfangen. Denn Angela ist lesbisch. 

«Eine feminine und tierliebe Frau» sieht die «Bauer, ledig, sucht...»-Kandidatin an ihrer Seite. Und: «Sie soll in meinem Alter sein. Ich würde sagen, mindestens vierzig Jahre alt und höchsten vier Jahre älter als ich.» Weder Beruf noch Äusserlichkeiten spielen eine Rolle für Angela, aber: «Sie soll finanziell auf eigene Beinen stehen.»

Findet Angela in der Kuppelsendung die Richtige, könnte sie sich eine Hochzeit vorstellen - allerdings aus pragmatischen Gründen. «Wenn eine von uns in der Notaufnahme läge, wäre es sicher praktischer.» Kinder möchte sie indes nicht. Ihre Neue dürfe aber gerne welche in die Beziehung mitbringen.

Mit oder ohne neue Partnerin - dem Tessin will sie bald den Rücken kehren. «Ich möchte eigentlich wieder zurück zu meinen Wurzeln. Und die liegen in der Deutschschweiz», sagt die gebürtige Zürcherin. Unter anderem, weil hier eine andere Mentalität herrsche: «Die Tessiner sind konservativer.» 

Interessierte Frauen können sich ab sofort bei 3+ bewerben. Die neunte «Bauer, ledig, sucht...»-Staffel startet im Sommer.

Alles zu «Bauer, ledig, sucht...» finden Sie im Dossier auf SI online.

 

Auch interessant