Alain Gsponer Liebe, Laster, Leidenschaft

Am Donnerstag (17.12.) kommt «Lila Lila» in die Schweizer Kinos! Regisseur Alain Gsponer hat aus dem Bestseller eine rasante Liebeskomödie gemacht.
Liebe, Laster, Leidenschaft
Liebe, Laster, Leidenschaft

Jung-Regisseur Alain Gsponer scheint auf dem besten Weg, sich mit der Bestseller-Verfilmung einen internationalen Namen zu machen. Er schwärmt: «Ich war so glücklich, als mir Suter bei sich zu Hause in Ibiza gezeigt hat, unter welchem Olivenbaum er schreibt. Da wusste ich: Ich muss den Film machen.»

Er machte ihn. Und nicht nur diesen. Autor Martin Suter war von dem Streifen so angetan, dass er Gsponer direkt mit den Dreharbeiten für den Roman «Der letzte Weynfeldt» beauftragte. Die TV-Produktion kommt im Herbst 2010 auf ARD und SF 1.

Gsponer, 33, lebt mit seiner Freundin zwar in Berlin. Mit unserem Promi-Radar verfolgen wir von der Schweiz aus aber ganz genau, was er macht. Wir wollen noch ganz viele Filme von ihm sehen!

«Lila Lila», ab Donnerstag, 17.12., im Kino


Auch interessant