«DSDS» Lucas letzter Besuch im Kandidaten-Haus

Während Wochen war die Villa ihr zu Hause. Dort wurde gelacht, geweint und gezofft. Nach dem Finale von «Deutschland sucht den Superstar» heisst es für Luca Hänni und Daniele Negroni Koffer packen. Die «Schweizer Illustrierte» war vor Ort.

Seit seinem Sieg bei «Deutschland sucht den Superstar» durchlebt Luca Hänni, 17, ein Wechselbad der Gefühle. Am Sonntag steht endlich das lang ersehnte Treffen mit der Familie an. Mama Marianne und Papa Res dürfen ihren Sohn wieder in die Arme schliessen - und zwar in dem Haus, das über Wochen Lucas zu Hause gewesen war: in der «DSDS»-Villa.

So schön das Wiedersehen mit seinen Liebsten ist, so hart ist der Abschied von Mitstreiter Daniele Negroni, 16. Mit ihm alleine bestritt Luca die letzte Woche bei «Deutschland sucht den Superstar». Doch dass sie nun getrennte Wege gehen müssen, bedeutet keineswegs das Ende ihrer Freundschaft, versichert Luca: «Wir werden in Kontakt bleiben und uns sicher bald wieder sehen.»

Daniele zeigt sich als äusserst fairer Verlierer. «Als ich kurz vor der Verkündung auf der Bühne stand, war ich mir sicher, dass Luca gewinnt», erzählt er. «Er hat an diesem Abend einfach Vollgas gegeben und kam super rüber.»

Sein gepacktes Hab und Gut kann Luca vorerst im Koffer lassen: Bereits am Sonntagabend fliegt er nach Hamburg und danach nach Dänemark, um dort am Montag den Clip zur Siegersingle «Don't Think About Me» zu drehen. Am Dienstag trifft er in Deutschland Dieter Bohlen, mit dem er sein Debütalbum aufnehmen wird.

Alles zu «Deutschland sucht den Superstar» und Luca Hänni finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant