«GNTM» Marie Luise ist draussen

In drei Wochen ist es soweit - die drei besten Mädchen stehen im grossen Finale zusammen mit Lady Gaga auf der Bühne. Doch noch heisst es Gas geben im Kampf um den Titel «Germany's next Topmodel» - ausser für Marie Luise. Sie musste gehen.
Wie müssen sich die «GNTM»-Kandidatinnen diesmal vor Heidi Klum beweisen?
Wie müssen sich die «GNTM»-Kandidatinnen diesmal vor Heidi Klum beweisen?

Nur noch acht Mädchen kämpfen am Donnerstagabend darum, wer sich denn nun in drei Wochen «Germany's next Topmodel» nennen darf. Der Konkurrenzkampf unter den Kandidatinnen wird stärker, der Druck wächst und die Anforderungen steigen. So mahnt Heidi Klum, 37, auch gleich zu Beginn: «Ich hoffe, dass sich heute keine einen Fehler erlaubt, denn inzwischen liegt ihr alle eng zusammen.» Noch ist für Heidis Schützlinge alles offen - und allzu schwierig dürfte es in dieser Woche wohl kaum werden. Denn Mittelpunkt eines Werbespot-Drehs bilden die wohl liebsten Accessoires der Frauen - die Schuhe.

Beim Anblick ihres Lieblingsschuhs sollen die Mädchen vor Begeisterung ausflippen. Ob Amelie, 16, als Mitglied einer Theater-AG und Jana, 20, das Motto «Verrückt nach Schuhen» tatsächlich favoritengerecht umsetzen können? Sihe, 18, gibt zweifellos alles. Obwohl sie für den Dreh in einer Zwangsjacke steckt, schafft sie es mit einem Tritt ein Loch in die Umkleidekabinen-Wand zu treten. «Ja, das passiert, wenn man richtig in der Rolle drin ist», so Sihe.

«Germany's next Topmodel» jeweils donnerstags, um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Alles zur «Germany's next Topmodel» erfahren Sie in unserem Dossier.
 

Auch interessant