Lorenzo Leutenegger Mit Cam reitet er in gemeinsame Zukunft

Seit Dienstag vergangener Woche weiss das TV-Publikum: Corinne «Cam» Müller ist die Herzdame von Bachelor Lorenzo Leutenegger. Die beiden sind erleichtert, hat das Versteckspiel damit endlich ein Ende. Die «Schweizer Illustrierte» hat die zwei Frischverliebten zum Shooting auf einen Bauernhof geladen.

Hand in Hand sitzen Lorenzo Leutenegger, 29, und Corinne Müller alias Cam, 25, einen Tag nach dem Finale der 3+-Sendung «Der Bachelor» im Sattel und reiten dem Waldrand in Wallisellen entlang. Es ist ihr erstes gemeinsames Fotoshooting nach dem Ende der Kuppelshow. Und das Wetter spielt mit. Knöcheltief stapfen die Pferde im Schnee, die Sonne legt einen glitzernden Teppich über die Landschaft. Immer wieder halten sie inne, küssen sich. Kein Drehbuch hätte es besser schreiben können.

Die zwei sind müde - die letzten Wochen waren stressig -, aber gücklich. Endlich können sie sich in der Öffentlichkeit treffen, spazieren, shoppen. Was Menschen, die sich gerne haben, halt so tun. Der Moment der Entscheidung in der letzten Folge der Kuppelsendung war «erlösend», sagt er gegenüber SI online. Cam hatte gar «Freudentränen in den Augen».

Seit dem Ende der Dreharbeiten vor zweieinhalb Monaten haben sie sich nur gerade einmal gesehen. Denn als Kandidaten der TV-Show haben sich vertraglich verpflichtet, nichts zu verraten. Die Angst, gemeinsam erwischt zu werden und damit das Ende der Staffel zu verraten, war zu gross. «Wir wollten kein Risiko eingehen», sagt Cam. Jetzt hat das Versteckspiel endlich ein Ende.

Ein offizielles Liebespaar sind der Bachelor und seine Auswerwählte nicht. Noch nicht. «Wir wollen es miteinander probieren», sagt Lorenzo. Die Gefühle seien da, die Ausgangslage deshalb bestens. Sie wollen gemeinsam Weihnachten feiern, das steht bereits fest, alles andere ist noch offen. Erst einmal geniessen sie den gemeinsamen Reitausflug.

Lorenzo hat die Zügel in der Hand und zieht Cams widerspenstiges Pferd C'Ohara den Gehweg zurück. Schon bei den Dreharbeiten hat er ihr damit imponiert. Obwohl er keine Reiterfahrungen hat, hat er sich «souverän» im Sattel gehalten, wie die Aargauerin schwärmt. «Er hat jede Situation im Griff. In seiner Gegenwart kann ich mich fallen lassen.» Bislang habe sie das nur von ihrem Vater behaupten können. Selbst ihr früherer Freund, mit dem sie die zehn Jahre zusammen war, habe ihr dieses Gefühl der Sicherheit nicht vermittelt.

Und was gefällt ihm an ihr? Ihre feinfühlige Art, meint der Zürcher. Und ihr Blick. «Wenn sie mich anstrahlt, spüre ich ein Kribbeln im Bauch.» Eigentlich habe er längst gewusst, dass sies sein würde. Gesagt hat er ihr das aber nie, auch abseits der Kamera nicht. Das Spiel wollte es so. Jetzt ist Zeit für die Realität.

Sehen Sie die Bilder von Lorenzos und Cams Reitausflug in der SI-online-Bildergalerie.

Die ganze Geschichte sowie weitere Fotos des ersten gemeinsamen Shootings finden Sie in der neuen «Schweizer Illustrierten» Nr. 51 - ab 17. Dezember am Kiosk oder auf Ihrem iPad.

Alle Artikel zur Kuppelsendung «Der Bachelor» gibts im Dossier von SI online.

Auch interessant