Herbi Lips Mitbegründer des Zirkus «Conelli» gestorben

Herbi Lips, Mitbegründer des Zirkus «Conelli» ist im Alter von 73 Jahren seiner Krebserkrankung erlegen. Wie die Familie heute, Montag, bekannt gibt, findet die Trauerfeier am Donnerstag, 11. März im Zürcher Grossmünster statt.
Herbi Lips im November 2008.
© RDB/Ex-Press/Heike Grasser Herbi Lips im November 2008.

Lips wurde am 4. Juli 1936 in Zürich geboren. Er machte sich bereits früh selbstständig. Seit jeher hegte er eine Begeisterung für den Zirkus, die er später zu seinem Beruf machte: Zusammen mit dem ehemaligen Zirkusartisten Conny Gasser und anderen gründete er 1982 den «Circus Conelli», den ersten Weihnachtszirkus der Schweiz.

Lips und Gasser waren die Väter des «Conelli», der sich bald einen Namen weit über Zürich hinaus machte. Der romantische Zirkus ist mittlerweile ein fester Bestandteil im vorweihnachtlichen Zürich.

Im Gegensatz zu Conny Gasser, der im Dezember 2007 völlig überraschend starb, kam der Tod des zweiten Conelli-Gründervaters, Herbi Lips, nicht unerwartet. Seit Jahren kämpfte er gegen den Krebs.

Einen Traum erfüllt


Im vergangenen November konnte er sich einen Traum erfüllen: Schon schwer gezeichnet von seiner Krankheit durfte er das Spital verlassen, um an der Premiere des neuen Programms «Generations» teilzunehmen. Er dankte dem Publikum, das wiederum ihm mit einer minutenlangen «Standing Ovation» seine Wertschätzung zeigte.

2004 erhielt Lips den Prix Walo für sein Lebenswerk. 2007 überreichte ihm der damalige Zürcher Stadtpräsident Elmar Ledergerber den «Goldenen Löwen», den Ehrenpreis der Stadt Zürich.

Herbi Lips hinterlässt seine Ehefrau Christine, fünf Töchter sowie fünf Enkelkinder. Die Zirkus- und Show-Welt der Schweiz verliert mit Herbi Lips eine markante, charismatische Persönlichkeit. Er war bekannt für seinen Humor, seine Menschlichkeit und seine Fähigkeit, als «Social Networker».

Auch interessant