«DSDS» Nach Abwahl: Zweite Chance für Sarah Engels

Bei «Deutschland sucht den Superstar» war am Samstagabend für Sarah Engels Endstation. Das TV-Publikum wählte sie ab. Unverständlich auch für Juror Dieter Bohlen, der sich ihrer nun annahm.

Sie war die Kandidatin mit der besten Leisung des Abends und trotzdem wählte das TV-Publikum Sarah Engels ab. Die 18-Jährige war geschockt - genauso Poptitan Dieter Bohlen, 57. Der «DSDS»-Juror erzählt der «Bild», dass er die Meinung und Entscheidung der Zuschauer akzeptiere. «Trotzdem hat mir das Herz geblutet.»

Lange überlegte er nach der Sendung, was er tun könne. Ihm war klar: «Dieses Mädchen verdient eine zweite Chance.» Die erhält Sarah in der nächsten Staffel von «Das Supertalent», die im Herbst 2011 starten soll. «Ich lade sie ein mitzumachen.» Allerdings erwartet Bohlen von Sarah Lernbereitschaft. «Sie muss daran arbeiten, wie sie sich verkauft.»

Engels kann es kaum glauben, als ihr die Botschaft von Bohlens Angebot überbracht wird. «Das ist unbeschreiblich, ich bin so dankbar.» Sie verspricht, sich zu verbessern. «Da kann er sich ganz sicher sein. Ich werde alles geben.» Auch den den Leuten möchte sie beweisen, dass sie was kann und nicht die Zicke, sondern «das nette Mädchen» ist.

Alle Informationen zu «Deutschland sucht den Superstar» gibt's im Dossier auf SI online.

Auch interessant