Robert Pattinson Nach Affäre: Er bricht sein Schweigen

Zum ersten Mal, nachdem der Seitensprung von Kristen Stewart und Regisseur Rupert Sanders publik wurde, zeigt sich Robert Pattinson in der Öffentlichkeit. Und spricht über seinen Herzschmerz.

Während sich Kristen Stewart, 22, bei einem guten Freund verkrochen hat, wagt ihr betrogener Freund den Schritt in die Öffentlichkeit. Moderator Jon Stewart begrüsst den  «Twilight»-Schauspieler am Montagabend in der «The Daily Show» mit Eiscreme. Robert Pattinson, 26, nimmt es mit Humor und meint: «Ich will das nicht essen, sonst platzt meine Formunterwäsche.» Es ist das erste Mal, seitdem die Affäre seiner Freundin Kristen mit dem «Snow White and the Huntsman»-Regisseur Rupert Sanders, 41, ans Licht gekommen ist, dass der Schauspieler ein Interview gibt.

Auf die Frage, wie es ihm gehe, antwortet Pattinson: «Ich habe einen Witz vorbereitet. Ich habe alles einstudiert und war bereit loszulegen.» Obwohl der Schauspieler nicht über Einzelheiten der Affäre und der Trennung sprechen wollte, offenbart er, dass es sich wie «das Ende der Welt angefühlt» habe. Und fügt lachend an: Sein grösstes Problem sei, dass er geizig sei und keinen Pressesprecher engagiert habe, der ihm zeige, wie er mit solchen Situationen umgehen müsse. «Ich denke das solltest du, ausser du hast eine Zeitmaschine», antwortet der «The Daily Show»-Host.

Mit Humor versucht Robert Pattinson, seinen Schmerz zu überspielen, offensichtlich will er den Affären-Skandal so schnell wie möglich vergessen. Das will auch die betrogene Ehefrau von Rupert Sanders: Laut «Daily Mail» will sie nun doch die Scheidung. Liberty Ross, 33, habe bereits einen Star-Anwalt engagiert, schreibt die britische Zeitung. Und ein Insider erzählt gegenüber People.co.uk: «Sie hat klar gemacht, dass sie mit ihren Kindern zurück nach Grossbritannien will.» 

Auch interessant