Swiss Award 2009 Nach der Show ist vor der Show

Für einige Beteiligte ist der «Swiss Award» nicht nur eine erstklassige Show, sondern auch ein hartes Stück Arbeit. Aber wo sonst kriegt man schon zur Entschädigung so ein Unterhaltungsprogramm geboten?

Neben glücklichen Gewinnern gibt es am Swiss Award 2009 vor allem eins: gute Unterhaltung. Internationale Stars wie Laura Pausini, 35, oder Nena, 49, geben sich die Ehre. Funk-Star Jan Delay, 33, hat sich für den Swiss Award von seinem Trendberater einkleiden lassen.

[simplex:nid=56,57,14048;]

Mit vorgehängter Plastik-Moschee plädiert er auf dem Roten Teppich gleich selbst für den Titel «Schweizer des Jahres». Einen Preis gäbe sich auch Moderator Sven Epiney, 37: «Dafür, dass ich drei Stunden in der Kälte am Roten Teppich moderieren musste, habe ich den Tagespreis verdient», findet er. Bei der Aftershow-Party läuft Epiney dann aber wieder richtig warm und schnappt sich Sandra Studer, 40, für einen Tanz. Trotz langem Tag sieht man der Moderatorin kein bisschen Müdigkeit an.

In guter Form zeigt sich auch Michael von der Heide. Er singt zum ersten Mail «Il pleut de l'or», seinen Beitrag für den Eurovision Song Contest.

 

Auch interessant