«DSDS» Nach Jesses Rauswurf: Luca hatte Heulkrampf

Schon auf der Mottoshow-Bühne flossen die Tränen. Backstage kam es dann zum totalen Gefühlsausbruch, wie «DSDS»-Moderator Marco Schreyl verrät. Die Abwahl seines Landsmannes Jesse Ritch am Samstagabend hat Luca Hänni stark mitgenommen.
Zwei Schweizer, aber nur noch einen Platz fürs Finale: Die TV-Zuschauer entschieden sich für Luca Hänni und damit gegen Jesse Ritch.
© RTL / Stefan Gregorowius

Zwei Schweizer, aber nur noch einen Platz fürs Finale: Die TV-Zuschauer entschieden sich für Luca Hänni und damit gegen Jesse Ritch.

Normalerweise gibt sich der Mädchenschwarm cool und beherrscht. Viel Gefühl zeigt der Schweizer eigentlich nur während seiner Auftritte. Am Samstagabend lernten die TV-Zuschauer aber erstmals einen anderen Luca Hänni, 17, kennen. Als Moderator Marco Schreyl, 38, seinen Finaleinzug bei «Deutschland sucht den Superstar» verkündete, huschte nur kurz ein Lächeln über seine Lippen. Die Abwahl seines Freundes und Landsmannes Jesse Ritch, 20, hat ihn sichtlich getroffen, Luca hatte Tränen in den Augen.

Richtig die Fassung verlor er aber erst hinter die Bühne: «Ich hab mich schon abgekabelt, da kam Luca um die Ecke und hatte dieses typische Weinen, wenn man gar keine Luft mehr bekommt», schildert Marco Schreyl im Interview mit «Punkt 6» auf RTL. «Der war wirklich traurig, dass Jesse rausgeflogen ist.» Am liebsten hätte er «diesen kleinen Jungen» in den Arm genommen und ihn beruhigt. Weder er noch Jesse hätten den Uetendorfer jemals zuvor weinen gesehen.

Auch Jesses Freundin Sarah, 20, hat stark mitgelitten, wie der Abgewählte am Montag im Interview mit SI online verriet. «Fix und fertig» sei sie gewesen. Jesse selbst konzentriert sich jetzt auf seine Zukunft als Musiker: Er hat bereits mehrere Angebote erhalten.

Jesse Ritchs Auszug aus der Kandidaten-Villa sehen Sie im folgenden Video:

«DSDS - das Finale», Samstag, 28. April 2012 um 20.15 Uhr bei RTL.

Alles zu «Deutschland sucht den Superstar» finden Sie im Dossier von SI online.

 

Auch interessant