«TVOS» Nicole: «Sieg war wie Knall im Kopf»

Die Favoritin wurde ihrer Rolle gerecht: Nicole Bernegger hat die Castingshow «The Voice of Switzerland» gewonnen. Die Baselbieterin setzte sich am Samstagabend in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen gegen Sarah Quartetto, Iris Moné und Angie Ott durch.
Wenig überraschend gewinnt Nicole Bernegger die Castingshow «The Voice of Switzerland».
© Fabienne Bühler

Wenig überraschend gewinnt Nicole Bernegger die Castingshow «The Voice of Switzerland».

Dass es eine Frau werden würde, war schon im Vorfeld klar. Dass sich Nicole Bernegger, 36, den Titel «The Voice of Switzerland» holen würde - die Chancen standen eins zu vier. «Eine so grosse Chance auf den Jackpot hat man sonst nie», sagt sie nach dem Sieg. Die Baslerin ging als Favoritin ins Rennen - und entschied am Samstagabend die Castingshow tatsächlich für sich: «Als ich auf der Bühne stand und mein Namen fiel, war das wie ein Knall in meinem Kopf.» Noch könne sie ihren Sieg nicht realisieren, meint sie Minuten nach dem Moment: «Ich habe ein Vakuum im Kopf.»

Neben Nicole ist Rapper und Coach Stress der grosse Sieger des Abends: Nicole war sein Schützling. Er war es auch, der gemeinsam mit Rap-Kollege Bligg ihren Siegersong «No Matter» geschrieben hat. «Nicole hat von Anfang an einfach am besten gesungen», sagt Stress. «Sie hat es verdient.»

Weitere Artikel zur Castingshow finden Sie im Dossier von SI online.

 

Auch interessant