«DSDS» Nina: Auszug! Hört sie auf wegen Anna-Carina?

Zickenzoff, Tränen, Zusammenbrüche: Bei «Deutschland sucht den Superstar» steht zurzeit statt des Gesangs der Streit zwischen Nina und Anna-Carina im Mittelpunkt. Nach der Entscheidungsshow von vergangenem Samstag erreichte der Krieg der zwei Diven seinen Höhepunkt: Nachdem Nina erneut zusammengebrochen war, holte ihr Vater sie aus der Villa.
Steht Nina Richel jemals wieder auf der «DSDS»-Bühne? Wenn es nach ihrer Familie geht, nicht! Ihr Vater holte Nina nach ihrem erneuten Zusammenbruch nach Hause.
© RTL / Stefan Gregorowius Steht Nina Richel jemals wieder auf der «DSDS»-Bühne? Wenn es nach ihrer Familie geht, nicht! Ihr Vater holte Nina nach ihrem erneuten Zusammenbruch nach Hause.

Es ist das vierte Mal innert Tagen, dass die «DSDS»-Kandidatin Nina Richel, 17, zusammbricht. Nach der Entscheidungsshow vom Samstag sackt sie weg, zittert, liegt leblos auf der Bühne bis der Notarzt kommt, berichtet Bild.de. Für ihren Vater Detlef, 50, ist das alles zuviel. Eine Stunde später holt er sie aus der «DSDS»-WG: «Jetzt ist es genug! Ich hole sie heim.»

Detlef bringt Nina in ihre Heimat Hannover. «Ich nehme meine Tochter aus dem Rennen. Hier wird mit unlauteren Mitteln gekämpft», erklärt er. Mitschuld daran trage der TV-Sender RTL,  er schüre den Streit noch zusätzlich. Wenn es nach Ninas Familie geht, muss sie bei «Deutschland sucht den Superstar» aussteigen, obwohl sie es in die dritte Mottoshow geschafft hatte. Anders erging es Marvin Cybulski, 30: Er erhielt am vergangenen Samstag zu wenig Zuschauerstimmen und musste die Castingshow verlassen. Würde Nina ihren Platz aufgeben, wäre das seine zweite Chance. Doch daran mag er noch nicht denken: «Ich wünsche mir, dass Nina die Kraft hat. Schade, dass die Zuschauer das Spiel von Anna-Carina nicht durchschaut haben.»

Alle Informationen und Bilder zu «Deutschland sucht den Superstar» finden Sie im Dossier auf SI online.

Auch interessant