«Der Bachelor» Paul über Sex: «Kaufe Katze nicht im Sack»

Schnelle Autos, Fussball, Sex und Frauen - in einem TV-Interview spricht Paul Janke über seine Interessen. Und die entsprechen so ganz dem Junggesellen-Klischee.

AUTOS
Paul Janke, 30, fährt einen Porsche, von dem er seit seiner Kindheit träume. «Das Auto gehört mir, ich habe es vollständig bezahlt», erzählt er dem TV-Sender RTL in einem Interview. Zum Preis schweigt er, «darüber spreche ich nicht so gerne». Um die 50'000 Euro soll ihn der Sportwagen gekostet haben, zeigen Recherchen des Senders. «Das schindet sicher bei vielen Frauen Eindruck», glaubt Paul - und ist sich auch der Schattenseiten bewusst. «Die Frage ist, ob man die Frau, die darauf steht, haben will.» Er wolle eine Partnerin, die ihn der Persönlichkeit wegen liebt. «Insofern ist das Auto eher ein Negativpunkt. Man weiss dann noch weniger, weshalb einen eine Frau möchte.»

FUSSBALL
Seit seiner Kindheit spielt Paul Fussball. «Für eine Frau würde ich nicht mit dem Fussball spielen aufhören», stellt er klar. Lange träumte er von einer Profi-Karriere, aus der nichts geworden ist. Dennoch verfolgt Paul die Spiele seiner geliebten Heim-Mannschaft FC St. Pauli wöchentlich. Dass ihn seine künftige Partnerin auf den Fussball-Platz begleitet, erwarte er aber nicht.

SEX
«Um eine Frau näher kennen zu lernen und zu kucken, ob es die Frau fürs Leben ist, ist die sexuelle Basis wichtig», sagt Paul. «Ich meine, ich kaufe die Katze doch nicht im Sack!» Für den Umgang mit Frauen ist er sich sicher, dass es die gleiche Ausdauer braucht wie beim Fussball. «Zum einen, um ihr einige Sachen zu erklären, zum anderen auf der sexuellen Ebene.»

In der nächsten Folge von «Der Bachelor» muss sich Junggeselle Paul Janke den Familien seiner vier verbleibenden Kandidatinnen stellen - klicken Sie sich durch die Vorschau in der SI-online-Bildergalerie. Die ganze Sendung läuft am Mittwoch, 8. Februar um 21.15 Uhr bei RTL.

Alles zur Kuppelshow finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant