«GNTM» Peyman: «Heidi ist überfordert»

Erneuter Knatsch unter den Modelmachern: Agent Peyman Amin wettert gegen seine Ex-Chefin Heidi Klum und die Sendung «Germany's Next Topmodel». Er meint den Grund für die sinkenden Quoten zu kennen.
Peyman: «Heidi ist überfordert»

Peyman: «Heidi ist überfordert»

«Heidi ist im Kopf wie ein kleines Mädchen.» So analysiert Modelagent Peyman Amin Topmodel Heidi Klum, 37. Die beiden sassen während vier Jahren gemeinsam in der Jury von «Germany's Next Model» - bis Klum Amin rauswarf. Nach mehreren gegenseitigen Attacken wettert der 39-Jährige im österreichischen Magazin «Seitenblicke» jetzt erneut über seine Ex-Chefin: «Sie scheint die Lust an der Show verloren zu haben. Heidi ist nicht mehr authentisch.»

Mit seiner Vermutung könnte der ehemalige «GNTM»-Juror sogar richtig liegen. Die Einschaltquoten der aktuellen Staffel sinken ständig, Heidi sorgt häufig für Negativschlagzeilen: Sie habe an Sympathie und Natürlichkeit verloren, werfen Kritiker ihr vor. Peymans Erklärung dafür ist ganz simpel: «Sie hat sich einfach zu viel Arbeit aufgehalst und ist, glaube ich, überfordert.»

In der zweitletzten Folge von «Germany's Next Topmodel» fordert die Modelmama ihre Mädels allerdings nochmal richtig. Beim Shooting für das «Cosmopolitan»-Cover  erklärt sie: «Es muss eine Energie zu spüren sein, auf einem Titel muss man strahlen können.» Welche Kandidatin Heidis Erwartungen erfüllen kann und wer die Show verlassen muss - am Donnerstag um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Auch interessant